Die Zeiten ?

t - bedroher

26.12., ca 6 Uhr. Ende meiner Geduld:
Nachdem ich mir eine "neuere Arbeit" meines "Mahners und Bedrohers" aus dem Dezember 2021 ansah,
wo er aus zig alten "journalistischen Suppen" einen tausende Wörter langen "pfft-Eintopf" brachte,
woraus ihm auch kein einziges Lob aus 10 Kommentaren entgegenlachte,
"animierte" ich IHN, -in Bezug auf diese "Luftnummer" seinerseits,
erstmal "ernsthaftest nachzudenken", vor seiner nächsten Antwort ---

und begann anschliessend auch "öffentlich zu machen",was schriftlich
"im Zusammenhang mit seiner "frag-würdigen" Rüge und Bedrohung"
per Schriftwechsel dokumentiert ist.

Ich mag -eigentlich- niemand mehr "weh tun" -
aber, "gestandene"  Menschen,
die ihre Macht über andere stetig miss-brauchen
und sich als eine Art "unangreifbarer Über-Mensch" fühlen und zeigen
kann man kaum anders "zur Einsicht bringen" -  oder gar stoppen !
Siehe "me too".

25.12. , ca 15 Uhr: Die "eigenartigen" Dinge nehmen zu:

1y  Nun auf einmal wieder eine BlitzAntwort. Wesentlichster Inhalt:
Man habe keine Zeit.

Gegen 14.30 antworte ich. --- Kurzfassung:
"Keine Zeit" akzeptiere ich nicht,
da der "Zeitlose" ja ursprünglich genügend Zeit hatte, mir mit "frag-würdigen" Behauptungen etwas anzudrohen !

Ich bestehe daher auf "angemessener" Beantwortung. -

Oder werde meinerseits angreifen, da andernfalls nur übler gesetzwidriger Macht-Missbrauch "übrig bleibt" , denn ich dann nicht einfach mal so abhaken werde !
                                    -----------------------------
25.12., ca 12 Uhr
1z Mein "neuer, ehrenwehrter" Gesprächspartner antwortete das erste Mal zügig - innerhalb Stunden. Seit ich Ihn aber auf "mekwürdiges" in seinem Kommentar hinweise - und um Stellungnahme bitte, warte ich seit 2 Tagen -schaun wir mal.

2. Auf einen Kommentar im infosperber hin, wurde ich von einem "Peter Mall aus Heidelberg"  "angepflaumt".
ABER: einen "Peter Mall aus Heidelberg" kann ich per Internet-Recherche nicht finden! Was mich rätselt, da ja infosperber die Identität seiner kommentierenden Leser überprüft. Also bat ich infosperber um Überprüfung/Feststellung, ob nicht eine Fake-Identität.
-schaun wir mal.
---------------------------------------------------------------------------------------------
23.12.21 Seit ich Student war, begleitet mich "lebenslänglich" die so "immer neue" wie auch "immer gleiche" Erfahrung: Viel zu viele Menschen, welche von  sich glauben, in  e i n e r  Wissens-Art gut bis bestens zu sein, zeigten und zeigen mir immer wieder, dass sie eigentlich "primitivst gestrickt" sind.

Und -wieder mal- habe ich einen "neuen, hohen, respektablen, geehrtem, ehrenwertesten"  Gesprächspartner zu tun, der mir gegenüber zum Einstieg
so viel "Einfühlungsvermögen und Respekt" zeigt,
wie wohl auch eine Fliegenklatsche gegenüber einer Fliege -
und der sich auch nicht scheut, mir zum Start "wacklige" Behauptungen um die Ohren zu hauen ---
aber schaun wir erst mal, wie ES sich weiter-entwickelt ...  ...   ...

NEIN, ich bin nicht arrogant - oder gar ein Spinner- !
Denn, wer einigermassen bei Verstand ist und zu ernsthaftem Nach-Denken und Mit-Denken fähig ist, wird wohl das Gleiche feststellen können ?!

Ein Beispiel -oder gar einen Beweis- soll ich gefälligst bringen ?!

Nichts leichter als  D  A  S :
Nehmen wir mal die neueren Erfahrungen "im Zusammenhang mit Corona".
Ist DAZU nicht fast JEDEM und sehr oft aufgefallen.
wie Wissenschaftler
im Brustton der Überzeugung FALSCHES  behaupteten-
UND, statt gezielt zu Forschen träge vor sich hin werkelten ---
und wie Politiker -immer wieder von Neuem-
-und mit so viel Getöse wie Eigenlob- vermeidbare Fehler machten ?!

Das Problem beruht oft auf einer Art Selbst-Hypnose:
Wer "dazu berufen ist", anderen etwas beizubringen
neigt im Lauf der Zeit dazu, sich -zu vielen- Anderen gegenüber
"Über-legen" zu fühlen.
-Und macht daher gelegentlich "dumme Fehler" , indem er sich zu zu vielen Dingen zu fachkundig und zu überlegen fühlt.

DEM kann zwar gelegentlich -freundlich/menschlich- abgeholfen werden.

ABER , wenn jemand zu lange  seeeeeehr viel Macht hat,
und/oder  fast nur "Schmeichler" um sich herum hat,
wird oder ist ER oft  "seeeehr schwierig" !

Mindest eine "Ent-schuldigung" muss aber auch sein:
Deutlich "fähigen" Menschen mit "Führungs-Qualitäten"
packen oft  Die-Jenigen ,
welche es sich in deren Schatten zu gut gehen lassen,
viel zu viel auf.

Sodass "Führungs-Persönlichkeiten" auch oft aus Über-Lastung
"fragwürdige" Positionen einnehmen und Entscheidungen treffen,
welche sie viel besser hätten machen können,
wenn sie denn genügend Zeit zum "selbst-ständigen"
"Nach-Denken"  gehabt hätten.
 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: