Die Zeiten ?

e eigenlob

Urs P. Gasches infosperber-Kaka; Am 6.12.21 postete Herr Urs P. Gasche im "infosperber.ch" einen Artikel, triefend vor Eigenlob. Eigenlob stinkt - und wer angibt, hats nötig !  Und wieder mal stänkert Herr Gasche gegen Beamte und Behörden. Ich schrieb IHM vor Stunden einen freundlich warnenden Kommentar dazu. Nachdem ich bereits seit Tagen dulde, dass ER mir nicht antwortet - und meine Kommentare gelöcht werden.

Zudem sandte ich Herrn Gasche vor Tagen eine ernsthafte Warnung per Streit-Vor-Ankündigung. Resonaz Null seinerseits. Und jetzt gar  noch dieser vor Eigenlob triefende Artikel von IHM, mit der Überschrift:

"Corona: Infosperber sieht sich in der vierten Instanz"

Fast alle Kommentierer fahren voll DA-rauf ab - und überschlagen sich vor lauter
"Gasche-Lobhudeleien" --- wie ja auch zu erwarten war.

Mein -zweiter- Leser-Kommentar, heute, 07.12, gegen 19.20 Uhr,  an den infosperber.ch und -natürlich insbesondere Herrn Gasche DA-zu:

Welch tatsächlich "bewundernswürdigen Mut und "ehrenwürdigen Charakter" kann man jemand anerkennen, der Angst vor den Reitern (=den Politikern mit Richtlinien-Kompetenz) hat --- und daher auf deren angebundene Pferdchen (= die Beamten in den Behörden) einprügelt -
so wie es Herr Gasche immer wieder mal "publikumswirksam" vorführt ---

trotzdem ich ihn bereits vor Wochen ---im infosperber.ch nachlesbar---
darum bat, "die Reiter" anstatt "die Rösser" zu traktieren !

                                                          
                                                           --------------------
den 09.12:
ich schaute mir die Seite   -insbesondere die Leserkommentare-  nochmal an. -DA tat sich was:
Anfangs
ein Kommentar nach dem anderen: Loblieder auf Herrn Gasche, fast ohne "Zwischenruf".
ABER -
etwa ab dem Tag NACH der Veröffentlichung des Artikels von Herrn Gasche
dann zwar immer noch Lob -
ABER auch immer mehr -zwar höfliche, aber deutliche Kritik:
zu trocken, ver-änderter Kommentar, Kommentar unterdrückt worden, zu einseitige Kritik, infosperber "pflegt seine Blase" und .. und.. und

Bei den Kritikern war an der Schreibweise zu erkennen, dass diese  wohl fast  alle Menschen mit höherer Bildung waren. Also "schaute ich mal nach" und ES bestätigte sich:
Arzt, Pilot, Psychologe, leitender Angestellter, Journalist  .... 
fast ALLE
Menschen in reiferem Alter und mit "gutem Verstand" - denen man -fast- nichts vormachen kann. Ähnlich wie bei mir.
ALSO
war und bin ich mit "meiner" Kritik zwar relativ früh dran gewesen --- und war auch nicht  besonders höflich --- als Retourkutsche zu dem zentimetedick aufgetragenen Eigegelobere seitens Herrn Gasche ---
ABER
nach den anschliessenden gut zehn kritischen Kommentare von anderen "wachen" Menschen zeigt sich nun   -sehr deutlich-  , dass ich KEINE extreme AussenSeiterMeinung vertrat, sondern "richtig lag" !

Tja, sehr geehrter Herr Gasche:

!!! Es ist nun wohl schleunigst UND sehr ernsthaftes NACH-Denken Ihrerseits angesagt    !!!
                                        ----------------------------------------------------
 
... ... ...

Eigenlob stinkt - gelegentlich gar zum Himmel !

Wolf Gerlach
scheinbar.org






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: