Die Zeiten ?

die Empfehlung zu Impfen

24.11.21 Lange war ich Impf-Gegner. Da gegen Zwang - gegen Experimente an Menschen - UND  auch gegen Aktionismus - anstatt gut durchdachter, sinnvoller Aktionen ! Nun zeigt sich - beispielsweise -  dass sich -im Vergleich zum Vorjahr - der Anteil Infizierter gegenläufig änderte: über 80-jährige etwa halb so viel -- unter 45-jährige etwa doppelt so viel "positiv". Was mit der Impfquote der Oldies und der  Jüngeren zusammenhängt - UND beweist, dass Impfen ALLER sinnvoll wäre.

Es handelt sich um eine mathematisch beschreibbare Wirkung der Impfung -
a) weil ein Teil der Ge-impften unterschiedlich lang geschützt ist
b) weil ein Teil der Ge-impften beginnt, andere Menschen zu infizieren.
c) da Corona momentan so richtig "Turbo macht",
    nehme ich an, dass das Gefährdungs-Maximum nahe 70% Impf-Quote liegt
d) also kann man nun ENTWEDER -anhand des Infektions-Verlaufs nachträglich feststellen,
    ab welcher Impfquote "Corona zahm wird"
    ODER einen fähigen Mathematiker beauftragen, DIES zügig zu berechnen

GEGEN allgemeines Impfen sprach lange:
1. NOT-Fall Zulassung   -was Risiken be-inhaltete-   der Impfstoffe
2.NULL Haftung der Impfstoff-Produzenten, also ZU VIEL "Gestaltungs-Freiheiten"
3.teils heftige - bis tödliche "Neben"-Wirkungen beim Impfen
4.Trotz Impfquote um/über 70% in 2021 stark ansteigende Inzidenz
5.Experten, Wissenschaftler, Politiker deren Mangel an Wissen, Denkvermögen und Sorgfalt der tatsächliche "Verlauf von Corona" immer wieder bewies.
6. Unakzeptables Verschweigen und Manipulieren wichtiger Zahlen und Tatsachen
7. Panik-Mache und Zwang - zu oft ohne nachvollziehbaren Grund

Zur Be-Urteilung der Corona-Impfung FEHLEN, wichtige Zahlen
a) wieviel "leichte" NebenWirkungen mit welchem Durchschnitts-Alter gab es ?
b) SCHWERE "Neben"-Wirkungen + dazugehöriges DurchschnittsAlter
c) TÖDLICHE "Neben"Wirkungen + deren DurchschnittsAlter

Als vergleichendes Anschaungs-Beispiel nehme ich Aspirin
ES reduziert HerzInfarkte
ABER es vermehrt SchlagAnfälle ---
Also überlegt ein veranrtungsvoller Arzt gut,
ob
welche Dosis
bei welchem Alter
und welcher VorGeschichte
jeweils sinnvoll sein müsste .

UND GENAUSO ABWÄGEND muss "man" auch beim CoronaImpfen vorgehen !

Mittlerweile konnten wir -leider mehr "aus dem Verlauf von Corona" als aus den "Prognosen unsrer Wissen-Schaftler und Experten" lernen:
A Impfen ist zwar sehr sinnvoll -ABER NUR, wenn eine Impfquote um/über 80% erreicht
 weil auch Ge-impfte -zum Teil- infektiös sind
 und mit steigender Anzahl Ge-impfter also auch die Anzahl Infektiöser steigt ---
 woraus bei ZU geringer Impfquote mehr infiziert werden,
 als wenn nicht geimpft worden wäre
A1 Woraus sich -logisch- ergibt, dass (wenn schon) so zügig wie möglich um/über 80%
      ge-impft werden müssen
A2 Woraus sich verbietet, hier und dort allmählich durchzuimpfen
A3 Statt dessen muss ein "schnell abarbeitbarer Bezirk" nach dem anderen ! MAXIMAL !  
  durchge-impft werden !

B Unbestreitbar bergen die Impfstoffen noch unterschiedliche "Neben"-Wirkungs-Risiken für  
  unterschiedliche Personen-Gruppen (Mann/Frau, jung/alt, gesund/krank, 
  Raucher/NichtRaucher  und..und..und
 
Daher ist es ALLER-höchste Zeit

B1 Aus gewonnenen Erfahrungen zu erarbeiten für wen welcher Impfstoff ok ist
B2 Jede Charge, bei der eine zügige "Neben"Wirkung oder später gehäufte Probleme
   auftraten, so zügig wie irgend möglich zu sperren
   UND den Hersteller sofort benachrichtigen
   UND festzustellen, ob der Hersteller UN-akzeptabel
   geschlampt oder "experimentiert" hatte
B3 Tests zu erarbeiten, mit denen -VOR Verabreichung-  ermittelt werden kann
      ob eine Charge ImpfMittel "normal gut" ist -oder nicht
      ob/für welche Risiko-Gruppe ein Impfstoff unge-eignet ist
B4 Tests zu erarbeiten, die den momentanen "Schutzfaktor" Ge-impfter anzeigen können
B5 An "fragliche" Risiko-Gruppen erst mal eine geringe TestDosis "Impf" zu verabreichen
B6 Zusätzlich zum "Impf" auch bereits bewährte, vor-beugende Substanzen
     zu empfehlen - und verfügbar zu machen

C Also:
C1 Impf-Zwang ok - ABER NUR sofern vorab persönliche Risiken ermittelt und zumutbar
     denn "sonst" wäre es möglicherweise eine  "strafbare KörperVerletzung"
C2 JEDE Impf-Charge erst kontrollieren, bevor Freigabe
C3 Wenn schon Impf, dann "sofortige" hohe Durch-Impfung
C4 Jegliche bekannten und neuen Impf-Risiken konstant sorgfältigst minimieren
C5 Hilfen zur Vorbeugung geben