Diese Zeiten ?!

Wir doktorn uns zu Tode !

30.9.23 WIR haben so wenig HandWerker, , dass wir DIE  aus FluchtLändern anlocken müssen ? DAS Rezept geht in die Hose! Beweis: "unsre" Türken, die wir vor 50 Jahren "aus HandArbeiterNot angeworben haben": Auch deren NachWuchs akademisiert sich nun ähnlich  - wie wir selbst ! --- Und das "Hand-Arbeiter-Loch", welches wir einst "mit Türken"zu stopfen glaubten" ist wieder voll da!

Also bringts wohl nix, wieder neue "HandWerker" aus ärmeren Ländern zu holen ?!

"Der Teufel" liegt in ganz anderen Details. die mit unsrer "frei zugänglichen Stufenleiter zu SchlaumeierBerufen zu tun haben:

Absolut verständlich ist der Wunsch -fast- jedes Menschen, aus möglichst wenig  zu erbringender "feiner" Arbeit so gut wie nur irgend möglich  leben zu können. In Schlips und Kragen arbeitend.
Besser noch, wenn auch noch mit DienstWagen und Chauffeur.
Und schön, wenn man beruflich (möglichst gemeinsam mit EhePartner) auch noch "nebenher in der Welt rumkommt."

DAS bieten aber nur AkademikerBerufe.
Also will fast jeder, der schlau, heutzutage Akademiker werden.

Was deswegen viel, viel zu leicht erreich
bar ist, weil  (nach heutigem WissensStand) weit über 50%  unsrer Neu-Geborenen --wenn DIE denn früh genug "gefördert werden"--  es bis zu einer qualifizierten akademischen Ausbildung schaffen können.

Mit den einfachen Ergebnissen:
in reichen Ländern gibts mittlerweile viel zu viel Akademiker
UND  viel zu wenig HandWerker
---   ---   während es in armen Ländern gerade umgekehrt ist  --

ALSO ist es es doch wohl sinnvoll ---
1. Sowohl die Vorbedingungen, Gymnasium oder Universität besuchen zu können 
    !! deutlich !! höher anzusetzen.
2. Das LohnNiveau von Akademikern deutlich "nach unten zu nivellieren"
3. Das Ansehen und LohnNiveau von HandWerkern !deutlich!  anzuheben --
   4. UND einen bestens qualifizierten HanwerksMeister
    vergleichbare soziale Anerkennung   "zu zollen", wie einem Dr. oder Professor !
damit -auf diesem oder ähnlichem Weg- sich bei uns  allmählich wieder ein guter GleichgewichtsZustand" zwischen der Anzahl "KopfWerker" und "HandWerker" einstellt ?!

In welchen Abgrund  unser --zur Zeit  verkorkstes-- WerteSystem noch führen wird,  
 ist insbesondere daran zu erkennen,
dass ES nicht nur an HandWerkern und Meistern "mangelt"

sondern längst auch an "Betriebs - Ingenieuren",
die   n i c h t  , feinst gekleidet, einen 1000PS-Schreibtisch dominieren ---
sondern -in grauem Kittel- draussen im Betrieb dafür sorgen,
dass konstant beste Qualität erzeugt werden kann ! ! ! 

Nebenbei bemerkt:
ich vermute, dass viele der "Aussteiger in der  sozialen Hängematte" 
aus Frust am System ausgestiegen sind ---
weil DIE nicht akzeptieren können, dass 
"faule aber clevere KlugSch....wätzer"
ES in unsrem System ganz nach oben schaffen- in Luxus leben,
während sie selbst  -auch bei härtester Arbeit -
gerade genug zum ÜberLeben verdienen können.
Also haben DIE !nachvollziehbar! Null Bock, überhaupt was zu leisten.

UND - mit - gedacht:
Wohin drängen denn alldie   viel - zu - vielen   klugen Köpfe,
die in Industrie, Wirtschaft, frei beruflich nicht landen konnten ?

Im  Bürokratie   -Aufbau -  natürlich !
..oder als AusHilfsTaxiFahrer ... wo man wenigstens was voran bringt .

Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden