Diese Zeiten ?!

Weniger MikroPlastik aus ReifenAbrieb ?!

21.12.23 ? Ist sich die ReifenIndustrie eventuell einig --ähnlich den Autobauern beim AbgasBetrug-- KEINE Polyurethan-Autoreifen zu entwickeln - und anzubieten- -- Denn es  könnte ja passieren, dass man künfig v i e l weniger Reifen produzieren/verkaufen könnte --- wenn man Polyurethan ---statt Kautschuk--- einsetzt ?! ?! ?!  Warum also nimmt man für AutoReifen kein PU-Elastomer statt Kautschuk ?! PU-Elasotmer kann auf alle möglichen Härten eingestellt werden, kann über 500% Dehnung aushalten, hat deutlich weniger Abrieb als Kautschuk - Altert wahrscheinlich auch deutlich weniger als Kautschuk. --- Aber ich konnte keine grösseren schnell laufenden Reifen aus PU-Elastomer googeln - und auch nicht schlau dazu werden, warum ES für Autoreifen nicht geeignet sein sollte ?!

Zum geringen Abrieb (etwa 10% vom ReifenKautschuk) habe ich eigene Erfahrungen:
1.Ein RasenMäher von AS-Motor mit angetriebenen Rädern wurde 1 x  mit VollgummiRädern und 1 x mit     PolyurethanRädern bestückt, gegen eine Wand fixiert und dann 10 Stunden mit durchdrehenden   Rädern "laufen gelassen". Wiegen der Räder vor und nach dem AbriebTest ergab, dass die PU-   Räder gewichtsmässig nur knapp 10% so viel Abrieb hatten, wie die VollgummiRäder.
2. Für Mercedes produzierte ich Laufrollen aus PU-Kautschuk, welche dort in RollenTeppiche      integriert wurden. Über diese RollenTeppiche wurden die zu stanzenden und zu verformenden KarosserieBleche als Band von    den  Blechcoils abgezogen:
  Der Abrieb mit VollgummiRollen machte LackierProbleme-
  die es bei Nutzung von Polyurethan-Rollen nicht gab. 

Also wäre es doch wohl sinnvoll, zu testen, ob -und welche- "Gummi"Reifen durch PolyurethanReifen ersetzt werden können.

Die MikroPlastik-Menge aus Autoreifen schätze ich mal grob.
Bei 40 Mio Autos mit je 4 Reifen  und je 10 000 JahresKilometern schätze ich
einen Abrieb von ca 1kg pro Reifen und Jahr =Gesamt ca 160 000 000 kg Reifenabrieb jährlich.

PU-Reifen -statt KautschukReifen  könnten uns also -grob geschätzt-
150 000 000 kg ReifenAbrieb jährlich sparen
!  !  ! Also etwa 2 kg weniger ReiefenAbriebsMikroplastik  pro Einwohner in Deutschland  ! ! 1







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: