Diese Zeiten ?!

Warmwasser - Kühlschrank

29.7.23 Ja, Du hast richtig gelesen! Ein WarmWasser-Kühlschrank ist ein technisches Gerät, das "drinnen" Kälte erzeugt  und "draussen" warmes Wasser bereitstellt. --- Zur Zeit erzeugt ein Kühlschrank (wie auch KühlKombi oder GefrierTruhe "draussen" Wärme - die im Sommer den Raum noch zusätzlich aufheizt, 

Diese jetzige  "verlorene" Wärme kann man aber auch dafür nutzen, "kostenlos und nebenher"
WarmWasser zu erzeugen:
Ein durchschnittlicher KühlSchrank verbraucht etwa 1 kWh (KiloWattStunde) täglich
1 kWh sind knapp 900 kcal (KiloKalarien) -
womit man -(beispielsweise) täglich 40 Liter LeitungsWasser 
von etwa 15 Grad "Normal"Temperatur"   um etwa 25 Grad höher-
also auf 40 Grad bringen kann.

Diese 40 Grad sind einerseits "dem KühlSchrank noch zumutbar"
und andererseits für Deine Hände "noch nicht zu heiss" -
machen auch "den Kühlschrank aussen" im Sommer nicht zu heiss-
was dem RaumKlima gut tut UND
  Strom spart

! UND   für DAS warme Wasser brauchst Du keinen Extra-Strom !

Die AnschaffungsKosten für einen solchen KühlSchrank würden zwar etwas (ca 50 bis 150 Euro) steigen -

was Du aber -bei den jetzigen StromPreisen- bereits innerhalb (jährlich etwa 300 kWh zu je 0,50 Euro gespart = jährlich ca 150 Euro Einsparung) von einem Jahr wieder zurück-bekommst.

 Die extra-WasserLeitung kostet natürlich auch . Am Wenigsten bei einem NeuBau. --- Wo Du gleich den Wasserhahn im Bad  und die Waschmaschine mit einplanen könntest ?! Was zwar (wegen deutlich höherem GesamtBedarf an WarmWasser) den TemperaturGewinn des Wassers deutlich senkt. ---

Sich aber bestens bei der StromEinsparung bemerkbar macht, weil die niedrigere Aussentemperatur des KühlSchranks zu "dort" deutlich geringerem StromVerbrauch führt  Du bekommst dann also ===>

kostenloses, hand-warmes Wasser 

UND stetig deutlich (schätzungsweise 30%) geringeren StromVerbrauch beim KühlSchrank ! !   !

Viel Spass bei Mit-Denken und Planen !

So Was gibts zwar noch nicht zu kaufen -
    kann aber ein geschickter Bastler oder Handwerker auch  selbst "bauen"
    könnte auch als "ZusatzGerät" industriell hergestellt werden.
   ! 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: