Diese Zeiten ?!

Super-Blumentöpfe aus Flaschen

Statt WegWerfen aus Flaschen einen optimalen Langzeit-BlumenTopf basteln geht SO:
1. 2 MineralWassaerFlaschen gerade SO hoch abschneiden, dass sich deren  SchnittRand bereits um etwa 5 mm verjüngt hat. --  Nun hast Du 2 etwa gleich hohe Gefässe.
2. Das Gefäss, welches der WasserSpeicher werden soll,  oben  -in etwa gleichem Abstand- 3 mal etwa 20 mm tief einschneiden - sodass Du das zweite Gefäss von oben hineinpressen kannst - und es sich dabei selbst  -und ziemlich dicht-  fixiert.
3. Nun im 2. Gefäss im Boden ein Loch mit etwa 4 mm Durchmesser setzen.
Was am einfachsten mit einem MetallStab geht, der heiss genug ist
4. Durch das BodenLoch ziehst Du einen "Docht" -etwa aus einer abgeschnittenen "Schnur vom WischMop". So ein Docht "zieht" Wasser bis über 10 cm hoch --- kann also entsprechend Wasser vom "unterren" ins "obere" Gefäss bringen
5 Abschliessend
5a unteres -eingeschnittenes-  Gefäss bis gut 2 cm unterm Rand mit Wasser füllen
5b oberes "DochtGefäss" mit PflanzErde füllen + Samen rein 
5c oberes in unteres Gefäss stecken / oberes Gefäss gut an-giessen - und eventuell anfangs noch nach-giessen

Nun hast Du einen lang Wasser haltenden, schönen Blumentopf -
der noch bemalt oder beklebt werden kann
dessen WasserVorrat normalerweise über Wochen ausreicht
dessen WasserStand stets gut und einfach kontrollierbar ist
dessen WasserVorrat weder verschmutzen noch verdunsten wird

Wasser-nachfüllen geht einfach: oberen Topf abziehen und Unteren nachfüllen. ...   ...
"Anstatt" kannst Du  im unteren WasserSpeicher  auch eine Giess-Öfnnung setzen - UND  nach jedem Giessen mit einem Stöpsel dicht verschliessen ?!

Noch stabiler und fester wird die GesamtKonstruktion, wenn man ein KlebeBand etwa mittig über die "SchnittStelle" zieht. --- ABER kein Super-KlebeBand - falls ES zum NachFüllen gelöst werden muss !

Falls Du grosse TemperaturUnterschiede von Sommer zu Winter hast, kannst Du  ---zwecks Anpassung der Feuchtigkeit der TopfErde---  mehrere "Dochte" setzen --- die im Sommer alle "arbeiten" --- und im Winter teils "hochgehängt" werden können. 

DIESER Blumentopf kostet  Dich fast nichts.
Ermöglich Dir eine "angepasste" WasserVersorung.
Ermöglicht Dir einen sorgenfreieren Urlaub.
Du schonst SO auch die Umwelt - meidest Plastik-Müll.
Sein WasserVorrat  ist "riesengross", verdunstet und verschmutzt nicht.
Das abgeschnittene "obere Ende" wäre auch noch als Trichter nutzbar ?!
UND Du  hast -hoffentlich- noch BastelSpass da-bei ?!

Wahrscheinlich klappt Dein ErstVersuch noch nicht perfekt - aber ab Deinem 2. Anlauf könntest Du schon zum "BlumenTopfHersteller" werden ?!

Hinweise:
Bitte keine "einfachen WasserFlaschen" - sondern nur MineralWasserFlaschen (wie beispielsweise auch von Limonaden) nehmen, da nur DIESE Flaschen (die den GasDruck halten können) auch gut stabil sind ! 
Bei "besonders durstigen" Pflanzen ist ein "Docht" zu wenig ---
Bei "wassersparenden" Pflanzen ist ein "dünner" Docht sinnvoll.

Nach den ersten Starts bitte kontrollieren, ob alles bestens - oder teils nachgegossen werden sollte - ODER gar die eingetopften Pflanzen noch zu viel Wasser "angeboten bekommen" - was sich meistens durch  niedrigeren WasserStand erreicen lässt ! 

In KinderGärten und beim WerkUnterricht in Schulen könnte DAS Wissen noch perfektioniert - und weitergegeben werden ?!

7. März 2024
Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden