Die Zeiten ?

Qualität türkischer ärztlicher Behandlung

Das Wichtigste zuerst: Das beste "medizinische Personal" ist dort, "wo es sich gut leben lässt" ! Solltest Du also ernsthaft "kränkeln", so solltest Du nie an "schöne -aber entlegene" Orte ziehen, sondern in grosse Zentren, wo auch die "Einheimischen" gut leben. Was auch für Deutschland gilt !!! Hier, in meiner Nähe, wären dies die Städte Fethiye, Bodrum und Izmir - und auch kleinere Orte in etwa 25 - 50 km Umkreis, von wo aus Du gut anreisen kannst !

Zur medizinischen Versorgung insgesamt:
Die Vorteile:
Du wartest selten mehr als einige Stunden - und fast nie mehr als 1 Woche- auf ärztlichen Beistand.
Die Behandlung durch staatliche Medizin ist fast kostenlos Auch beim Zahnarzt.. Ein Ausländer bezahlt in der Regel weniger als  1 Euro pro Behandlung. Es wird nicht an " teurer" Diagnose, wie beispielsweise MRT, gespart. ALLE Türken sind hier kostenlos krankenversichert - auch "verarmte Ausländer, wenn mindest 1 Jahr hier lebend.

Die Nachteile:
die durchschnittliche-Qualität bei "schwierigeren" Behandlungen  -vor Allem "in der Provinz" ist niedriger als in Deutschland ---
und Ärzte fühlen sich hier oft noch als "Halbgott".

Ein Knochen-Bruch oder äussere Verletzungen oder normale Infektionen werden aber überall gut versorgt und geheilt! In staatliche Krankenhäusern oft besser als in Privat-Kliniken - wenn Du (bei stationärer Behandlung) auch mal ein 6-Bett-Zimmer akzeptierst !






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: