Diese Zeiten ?!

Inflation = Manipulation = Miss-Wirtschaft

12.6.22   5 % mehr Inflation in 1 Jahr, heisst, dass 5% Deiner Leistung "abgeschöpft" wurden, dass -beispielsweise-  die Jahres-Arbeits-Leistung von 5%, also etwa 2 Mio Deutschen "gegen die Wand gefahren" wurde! ! !  "Wirtschafts-Akademiker" "erfinden" für dieses Miss-wirtschaften mit anschliessendem   Diebstahl an StaatsBürgern märchenhafte Umschreibungen. Was aber NICHTS an der Tatsache ändert, dass der Staat -zum Ausgleich zu hoher neuer Schulden- "nur und einfach" mehr Geld druckt --- anstatt Kredite aufzunehmen. 

"Ganz grob gerechnet" kostete uns alle per "Inflations-Umweg"
CORONA in 2021 etwa 100 Milliarden € mehr, als "offiziell bekannt".

Die 100 Tage UKRAINE-Krieg verursachten alleine uns Deutschen ---nur auf die Inflation bezogen---  etwa 1 Milliarde täglichen "inoffiziellen deutschen Kosten-Anteil"!
Plus Not für Millionen Ukrainer.
Plus Tod für  über tausend "Opfer"!
T ä g l i c h !
Ich "verstehe" keinen einzigen Politiker -egal aus welchem Land- der nicht - !jeden Tag von Neuem!  - an einer schnellst-möglichen Beendigung dieses Krieges mit-arbeitet !

Der Ukraine-Krieg "kostet" die EU-Staaten insgesamt
seit gut 100 Tagen etwa 2 Milliarden -
!pro Tag ! 
Ohne irgendeine Tendenz in "erfreulichere Richtung" !
DAS können sich die EU-Staaten
-beim besten Willen- nicht weitere 100 Tage leisten !
Die steigende wirtschaftliche Not wird "uns" zwingen,
den von uns "mit initiierten Polit-Wahnsinn"
in absehbarer Zeit  zu be-enden !
Durch   ?der Ukraine auf-ge-zwungenen?    Frieden.  

ODER aber uns direkt am Krieg zu beteiligen ?!
Oder, indem die USA "eigene" Truppen einsetzt ?!
!!! Maximales Gesamt-Risiko ist dann aber garantiert !!! 

Das  uns"verloren gegangene Geld" verschwindet nicht - es landet nur in anderen Taschen! ---  Aber Not und Tod ist !   Täglich !!!
------------------
Wenn man sich dann noch den deutschen BundesHaushalt,
dessen Corona/Kriegs/Sanktions-bedingte Abwärtstendenz -
u nd die "lockerst beschlossenen" Plus 100 Militär-Milliarden ansieht,
so  m u s s  man sich fragen, ob wir uns dieses mal "zu-oberst" Traumtänzer oder Psychopathen mit aufgeplusterten Spendierhosen ... ... oder sonst irgendwie Bekloppte "aus-gewählt" haben, uns, das deutsche Volk "nach bestem Wissen und Gewissen" vertreten zu  ?können? :

In 2021 hatte die BRD 1.705 Mrd € Staats-Einnahmen
und gab viel mehr, also 1.908 Mrd € aus
"übrig" blieben damit 203 Mrd = 12% Schulden

Die plus 6% Inflation in 2022  (als "clevere Alternative" zu sonst notwendigen zusätzlichen StaatsVerchuldungen) entsprechen   "direkt auf alle Bürger umgewälzten"   Neu-Schulden nahe 200 Mrd € ! ! !

Und dann
"schiessen unsre Parlamentarier lockerst aus der Hüfte"
nochmals pauschale 100 Mrd fürs Militär raus ?? !!

DAS kommt einer "verantwortungsvollen Haushaltsführung " nicht einmal in Sicht-Weite ! ! !
Im krassen Gegenteil: Man müsste die Mehrzahl unsrer Politiker -inklusive der "FachMannschaften der Ministerien"  mindest bezüglich finanzieller Entscheidungen unter Vormundschaft stellen.
Weil diese tausende "Regierenden"  a l l e s a m t finanziell weniger dauf haben als eine einzige Führungsmannschaft der Niederlassung eines einzigen WeltKonzerns in Deutschland.

?Beweise?:

1. DIE machen immer noch in unserem Land fette Gewinne- UND zahlen trotzdem, teils JahrZehnte-lang, "hier" fast Null Steuern - UND unsre regierenden "Finanz"-Minister" inklusive tausender "Spezialisten" in deren Ministerien sehen immer noch -fast- Taten- und Macht-los zu !
2a. Die ÖlKonzernTöchterchen "schluckten einfach" die neuenSteuerRabatte auf Benzin und Diesel, welche die Bürger entlasten sollten --- anstatt diese weiterzugeben --- wie unsre so einfältige wie unfähige Regierung hoffte.
2b Mehr "Stinke-Fingerchen-Verachtung" können Unternehmen einer Regieung wohl kaum noch zeigen ?!

3. ? Was schliesse ich also DA-raus ? :
Wir haben rund tausend extrem  unfähige "Maul-Helden" auserwählt, uns und unser HeimatLand zu regieren

4. Das -fast- Einzige, was diese Typen ziemlich perfekt beherrschen, ist
4a uns Bürgern zur Verschleierung der eigenen UN-Fähigkeiten Halbwahrheiten und Lügen auf-zu-tischen
4b und die "Wacheren" von uns mittels Polizei und sonstiger Staatsgewalt und per übler Grundgesetz-Änderungen derartig zu diffamieren und drangsalieren, bis wir uns entweder "beugen" oder "ausgegrenzt werden"
4c Wobei "diese heutigen Po-Litiker" sogar nicht einmal davor zurückschrecken, "unkooperative" Richter per staatsanwaltlich veranlasster Haus-DurchSuchungen "auf Linie zu bringen"
4d Wir haben SO allmählich bereits die halbe Wegstrecke zu einer
"Partei-Diktatur" zurückgelegt

5. Was ich -fast- vergessen hätte: wir -unser noch vor kurzem "reiches" Deutschland -und damit wohl auch die komplette EU- nähern uns bedenklich einem StaatsBankrott:
5a letztes Jahr machten wir "als Land"  bereits nahe 1/4 so viel neue Schulden wie Gesamt-Einnahmen
5b dieses Jahr wird wohl "deutlich schlimmer"
5c Wobei "man" stets darüber schweigt, dass
nicht nur der Bund
sondern AUCH die BundesLänder
UND die Landkreise
UND die einzelnen Gemeinden
f a s t   a l l e  ziemlich hoch verschuldet sind-
wer die Zahlen alle "hat", mags mir gerne mitteilen.

5d Grob geschätzt nehme ich an, dass unsrer RE-Gierenden in verantwortungsloser Weise weit  über 50 000 Euro Verschuldungen insgesamt  - "! pro Bürger !"angehäuft" haben - und dass DAS "Häufchen"  wohl noch mindest 2 Jahre so übel weiterwächst ! ! !

5e Wir -jeder Einzelne von uns- wird daher wahrscheinlich bald "den Gürtel deutlich enger schnallen müssen" -- ! über viele Jahre ! -- Oder wird es -spätestens- unsren Kindern und Enkeln
"so richtig dreckig gehen" !

5f Das -nicht ausschliessbare- schlimmere Übel könnte aber auch geschehen - und uns fast zu Bettlern machen, nämlich wenn
5g1 Corona und UnLauterbacher "Geschwister bekommen"
5g2 Der Ukraine"Konflikt" sich hinzieht und/oder "Geschwister bekommt"

Noch mehr Beweise ?   :

I. Vom schauspielernden Polit-Lehrling, dem neuen Präsidenten der Ukraine wird unser BundesPräsident "ausgeladen" !
SOOO viel Ver-Achtung Deutschland gegenüber gabs im Lauf meines Lebens noch nie !

II. Die "noch etwas kleinere Nummer", der Ukraine-Botschafter verspottet gar unsren Kanzler als "beleidigte LeberWurst"

III. So weit ich mich erinnere, gab es Ähnliches noch nie, seit es "Deutschland" gibt:

Ja, man hat uns gelegentlich gehasst-

ABER ähnlich spöttisch-verächtlich ist man uns, unsrer Heimat, unsrem Deutschland,  unsren StaatsOberHäuptern noch nie begegnet !

IV.  Müssen uns wirklich "ausländische Polit-Lehrlinge" mit der Nase drauf stossen, wie "heruntergekommen" unsre Regierung mittlerweile ist ?! ---

UND  sind wir denn tatsächlich zu ab-getumpft,
zu ein-gelullt,
DAS auch nur annähernd begreifen zu können ?!

Spätestens unsre Kinder und Enkel werden sich für uns in Grund und Boden schämen !   
------------------------

VI. und "noch etwas", noch einen Beweis  - zur Schande unsrer "eigenen", obersten Polit-Kasperl:

WIR - in Gefolgschaft von und zu Amerika- haben seit 30 Jahren -Russland stetig zunehmend provozierend-
und "bös-willigst auf den Ukraine-Krieg hin-gearbeitet".

Nun haben wir "ES", diesen Irrsinns-Krieg erreicht-
mit dem wir wohl "etwas Positives" erreichen wollten ?!

ABER:
VIa.  WIR - da die Folgen unsres Handelns nicht bedacht -
        schlittern nun  in eine wirtschaftliche Katastrophe hinein

VIb AMERIKA, da weit weg, schaut gemächlich zu

VIc Und RUSSLAND, da -
       seit Jahren -vorsorglich-  hunderte Milliarden ansparend-  
       ist bestmöglich vorbereitet.
      
VId Unsre "Sanktionen"  gegenüber Russland
     treffen uns UND unsre EU
     viel härter  als das "von uns sanktionierte" Russland

VIe Etwas ähnlich idiotisch von einer deutschen Regierung
      mit-aus-ge-Dachtes gab es wohl noch nie ?! 

                          ---------------------------------------
Noch ein Beweis ?!

Zum Vergleich  --- auch mal statt USA und RUS --
unsren "kleinen Nachbarn", Österreich, nehmend-- 
--- stehen wir so richtig  bescheidenst, besch.ssenst  da:

Österreich hat mit seinen 9 Millionen Einwohnern 202 Milliarden StaatsEinnahmen erwirtschaftet -
Pro Million Einwohner etwa 22,5 Milliarden StaatsEinnahmen,
bei etwa 10% NeuVerschuldung (+ Inflation)

Deutschland erzielte mit 80 Mio Einwohnern rund 1.700 Mrd,
Pro Million Einwohner etwa 21,2 Milliarden Staatseinnahmen,
bei etwa 12% NeuVerschuldung (+ Inflation)

UND Österreich "spendiert" seinen Bürgern  zig Prozente mehr RentenEinkommen.

Unterm Strich ist ein Österreicher insgesamt wohl deutlich über 20% "besser dran" als ein Deutscher -aus unsrem deutschen "Wirtschafts-Wunder-Land" !

Schon wieder ein Wunder !?

Ausserdem ist Österreich nicht
"unter stetiger "Aufsicht" einer befreundeten Militär-Macht"
- sondern ein tatsächlich "freies" Land !

                                    --------------------
Für all DAS, was "unsere" deutschen Po-Litiker
innerhalb der vergangenen ca 5 Jahre
für uns, "ihr Volk",  getan haben,

dessen Wohlstand zu "wahren, verteidigen, mehren"
DIE ja geschworen haben,

ist selbst die Schulnote "ungenügend"
noch eine schamlos übertriebene Schmeichelei !

Juristisch gesehen wurde unser Volks-Vermögen, ebenso wie unser weltweites "Ansehen"  wohl eher "ver-un-treut" ------------------

Wer kann, sollte zügigst AUS-wandern.
Nach Österreich .
Wie wert-voll es ist, Österreicher zu sein, dokumentiert der Preis der Staatsbürgerschaft für Ausländer -im Vergleich-:
Österreicher wird man für etwa 25 Millionen €  ---
England gibts für etwa 2 Mio
EU-Länder wie Spanien / Portugal "machen ES" für ca 0,5 Mio €
Dominica / St. Lucia gibts etwa unter 0,1 Mio
-----------------------
Unsre "Wirtschafts-Akademiker", die unsere Regierung "führen", und die uns, "das Volk"  steitig be-lehren wollen "was Sache ist"  überbieten sich -im Zusammenhang mit Inflationen- im Um-manteln mit Phantasie-Begriffen , VernebelungsBegriffen und gut-reden und schön-reden. Erfinden, dafür "treffende" Bezeichnungen, wie beispielsweise: GeldMengenWachstum NachFrageSteigerung.
Für mich sind diese Damen und Herren ein "Volks-Belügungs-Pack".

"Das Zeitalter der Aufklärung" war angeblich schon mal ?!

Ich halte "unsere"  "Volks-Belehrenden"  "WirtschaftsWissenschaftler" überwiegend für KlugSch..sser,
die -je nach "Schule" unterschiedlichen Theorien nachhängen
und deren "Schulen" sich gegenseitig anzweifeln
und deren "Schulen" immer mal wieder "ne neue Sau durchs Dorf jagen".

Dass "WirtschaftsWissenschaftler" -!wie auch die EZB!  eine Mindest-Inflation um 2% für gut halten -was nur Reichtum in wenigen Händen maximiert- schadet -fast- uns ALLEN !
 Inflation insgesamt "schönreden"
halte ich für üblen, vorsätzlichen Betrug
sowohl am "kleinen Mann"
als auch an der ZukunftsFähigkeit von Mütterchen Erde insgesamt --- wegen schön-geredetem  und nicht enden wollendem "RaubBau"  an der not-leidenden Natur - an den not-leidenden Menschen.

Die Vertrauens-Würdigkeit "der Wissenschaft" nimmt ohnehin stetig ab-
und "die Wissenschaft" macht sich immer mehr  zur Hure der Herrschenden.
Wers nicht glaubt - selbst "nachsehen möchte" - kann gerne googlen zu den Themen: Merkel Angst Instrument Corona -- Zerfall der Wissenschaft --- Regierungs- oder Konzern-Wissenschaft --- Missbrauch der Wissenschaft ---

Unsre Zentralbank bemüht sich, die Inflation nicht unter 2% sinken zu lassen und die Zinsen für Angespartes nahe Null bis Minus zu "stabilisieren".
Damit SO "dem einfachen Bürger nahegelegt wird", aus Angst vor stetigem Wertverlust, statt einen "Notgroschen"  anzusparen, sein erarbeitetes Geld schnellstmöglich wieder auszugeben. Damit "der WirtschaftsKreisLauf" weiterhin gut angekurbel wird.

Inflation ist die  ---durch "WirtschaftsWeise"--- tief verschleierte, weil hässlichste---  Stiefschwester aller Steuern --- und die primitivste Möglichkeit, staatliches Miss-Wirtschaft zu Lasten und zur Not der hart arbeitenden "kleinen Leute" zu finanzieren.

Die erste "Not" -per 3% mehr Inflation- wurde "im Zusammenhang mit den Reaktionen unsrer Regierung auf Corona" auf deutsche Bürger "um-gelegt".

Die zweite "Not"  -per 3% mehr Inflation- wurde "im Zusammenhang mit den Reaktionen unsrer Regierung
! innerhalb von nur 100 Tagen !
auf den Ukraine-Krieg" auf deutsche Bürger "um-gelegt".

Die resultierenden etwa + 6% Gesamt-Inflation der letzten etwa 12 Monate heissen also "im Klartext", dass der Wert der JahresArbeitsLeistung von 6% von etwa 40 Millionen
= rund 2,5 Millionen  ein Jahr lang arbeitender Bürger
"durch RegierungsHandeln vernichtet wurde" !
 
"Kluge und reiche Bürger", die lernten, nicht mit Händen oder "Mund" -sondern mit Geld- zu arbeiten,   kommen durch Inflation sehr leicht zu deutlich mehr Vermögen. Indem sie in "WertBeständiges" investieren - und dabei so viel "geschenkte Schulden", wie irgend möglich machen.

Vereinfachtes RechenBeispiel:
Kauf heute eine Immobilie für 1 Million auf Kredit. Bei 10% Infla und 0% Zins. --- Im nächsten Jahr ist die Immobilie dann 1,1 Millionen wert.
Verkaufst Du dann, hast Du -ohne Eigenleistung- etwa 0,1 Mio übrig.
(GrundErwerbstSteuern und MaklerGebühren liess ich zur Vereinfachung weg - um "das Prinzip" zu erklären. --- Wer statt mit Immobilien mit Öl, Getreide, Metall handeln kann, hat den vollen Gewinn). Schulden machen, um "WertBeständiges" zu bevorraten, ist zur Zeit ein Super-Geschäft. Welches allen wirklich Reichen "vollautomatisch" mehr Reichtum beschert.

Oder DU kaufst in InflationsZeit  ein ordentliches Mietshaus auf Kredit:
Die JahresMiete liegt in Deutschland nahe 7% vom Wert.
Die KreditVerzinsung zur Zeit nahe Null...
Der NominalWert UND die Miete steigt (Inflat) jährlich 7%...
Nach 10 Jahren hast Du etwa 25% in den Wert-Erhalt investiert...
etwa 100% (wg Inflation) an Miete eingenommen...
und kannst es zu etwa dem doppelten Preis verkaufen...
?! Herz, was begehrst Du mehr !?

VORAUSSETZUNG: Du hast Dir erarbeitet, DIESES Geschäft zu verstehen, also:
eine Immobilie mit guter Substanz erworben
zu einem angemessen günstigem Preis
in (auch für nächste Zukunft) guter Lage
UND ein gutes Händchen beim AusSuchen und BeHandeln Deiner Mieter ...

Je mehr Krisen vielleicht noch dazukommen so selbstverständlich reicher wird, wer ohnehin bereits reich ist - UND gelernt hat, "mit Geld zu arbeiten"-
UND --- um so ärmer wird, wer "NormalBürger".

DAS macht mir Angst, dass "Corona" und "Ukraine"
noch hässlichere "Verwandte" bekommen könnten !!!

Mein Rat an alle, die zum Investieren zwar zu wenig, aber doch etwas übrig haben: Keine VER-BrauchsGüter (wie neue Geräte oder FahrZeuge) "verfrüht" kaufen --- sondern haltbare GE-BrauchsGüter  auf Vorrat ! Einfachst und billigst sind lang haltbare LebensMittel - auch manch andere, "haltbare RohStoffe".:
Jetzt "für in 6 Monaten zu nutzen" auf Vorrat gekauft, heisst,
etwa 4% Preissteigerung   in 6 Monaten =  8% auf 1 Jahr umgerechnet-
"gewonnen" zu haben.
Wobei ich empfehle, höchstens für die nächsten 2 Jahre vor-zu-sorgen. Da zur Zeit die Zukunft in !!vieler!! Hinsicht zu un-gewiss ist !

Lieber in Fonds, Aktien oder Ähnlich zu investieren?! --- Deine Bank  und eine Menge anderer "Berater" wird es Dir sicher "nahelegen". Es gibt ja gute Provisionen - für Banken und Berater !!!
ABER, wenn Du von diesem "Geschäft" nichts verstehts, musst Du Dich  vorher   !mindest!  halb so schlau machen, wie Banken und Berater. Denn sonst bist  DU   DEM   "auf Gedeih und Verderb ausgeliefert" !!!

Denn sonst ist  d e i n   Risiko   v i e l  zu  hoch, dass Du dabei  ALLES verlieren könntest statt  ein paar Prozentchen gewinnen zu können !!!

Falls Du "investieren" kannst und möchtest, ABER wenig Ahnung vom "Wirtschaften mit Geld" hast, UND  trotzdem viel Sinn und Nutzen mit wenig Risiken verbinden möchtest, empfehle ich Dir,
Gold in Barren oder Münzen zu kaufen und/oder

Mitglied einer BauGenossenschaft zu werden ---was -im Vergleich- auch sinnvoller und lohnender ist, als auf einen normalen BauSparVertrag einzuzahlen, wo Du beim Start schon 3% an "AbschlussGebühr" verlierst.
- UND wo an und mit Dir Gewinn verdient wird ! Für die AnteilsInhaber der BauSparKassen. Wers selbst und "genauer" wissen möchte, google beispielsweise:
Bausparkasse Anteilseigner --- Bausparkasse Gewinn --- Bausparkasse Gesetz.

Die Anteilseigner der BauGenossenschaften, die am Gewinn (und mal auch Verlust) teil-haben sind NUR deren Mitglieder - und KEINE "fremden Gewinn-Abschöpfer" !

Im Grund ist ein BausparVertrag eine clevere Mogel-Packung, mit der man "einfache Leute hinters Licht führt" - die glauben, etwas sparen zu können:
Die normale Bank-Marge zwischen Guthaben- und Kredit-Zins liegt nahe 3%. Wenn also die Bausparkasse Dein Guthaben mit etwa 0,5% verzinst und Du für den späteren Kredit 2,5% bezahlst, hat die Bank -theoretisch- nur 2% "verdient".
ABER- es gibt mehrere "Besonderheiten zugunsten der Bank", die Dir geschickt vernebelt werden:
Kündigst Du, gibts auch nur die 0,xx %, an denen die Bank gut verdienen kann.
UND Du bezahlst -im Voraus- nahe 3% der GESAMTVertragsSumme während Du aber nur gut die Hälfte davon tatsächlich als Kredit "zugeteilt bekommst. Du bezahlst also -je nachdem, was Du wie machst tatsächlich
3% auf 100%  - von denen Du aber nur gut 50% als Kredit erhältst --
was einem VORAUSbezahlten EffektivZins von 4-8% entspricht !

UND Du meinst, vor HochZinsZeiten am "normalen KreditMarkt" geschützt zu sein ?!  Die grösste Lumperei bekommst Du - wie ich einst  -
erst mit, wenns zu spät ist:

Als "mein" Vetrag damals zuteilungsreif wurde, kaufte ich ein Haus. ABER fast zeitgleich begann eine HochZinsZeit.  Meine allerliebste BauSparKasse setze prompt die BewertungsZahl hoch  -- wodurch das günstige BauSp-Darlehen 6 Monate später "kam" --- und bot mir "gnädigerweise" statt des  " eigentlich fälligen "  BauSparKredits ein ÜberBrückungsDarlehen zu rund 17% Zins an. Welches ich nehmen musste denn aus DER Falle gabs kein Entkommen ! Und eine monatelange  !sehr! harte Zeit für meine Frau und mich - und unsre 2 kleinen Kinder -  begann.

Hilfe von unsrem Rechtstaat, um die ich bat, gabs auch nicht! - Denn "unser RechtsStaat" sah "kein öffentliches Interesse" darin, mir gegen die spei-üble GeschäftsPraktik "meiner" Bausparkasse zur Seite zu stehen ?!

Ich halte -nach wie vor-  so was für eine -mindest- sittenwidrige,
wenn nicht gar kriminelle GeschäftsPraxis !
Noch Fragen, wie "gut" eine BauSparKasse
tatsächlich ist  bzw sein könnte ?!
Wer die letzten ca 5 Jahre mitbekam, welch üble Dinge
wohl für die meisten Banken ein "normales Geschäftsgebahren" sind, 
weiss, dass eine Bank zwar an allem Möglichem bis UN-möglichem verdient
aber KEINERLEI Vertrauens-Vorschuss verdient !





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: