Diese Zeiten ?!

Im RechtsStaat Deutschland ...

2024 ... sind nur etwa 50% der Richter, 15% der RechtsAnwälte, 5% der Staatsanwälte "einigermassen vertrauenswürdig" -- nach meiner LebensErfahrung -  ---selbst stets für mehr "Anstand untereinander" kämpfend: ... Bereits 1965 lehnte ich mich als Einziger  von ca 1000 Studenten gegen einen "üblen" Dozenten auf --- der mich -in Gegenwehr- und-letztendlich erfolglos- aus  dem Examen rausschmiss -- und  DA-nach -endlich- selbst "gegangen wurde". 

Aber "unsrer RechtsSystem" empfinde ich längst viel übler als diesen ÜbelDozenten, weil ES landesweit und über-mächtig ist ! ! ! --- UND  "man" mit dem "einfachen Bürger" fast nach Belieben Rechts/UnRechts-Spielchen machen kann, weil der einfach nicht nach-vollziehen kann, ob ihm momentan "Recht oder aber UnRecht im Namen des Volkes" zugesprochen oder angetan wurde. --- Mit "einfachen Leuten" kann unser deutsches RechtsSystem fast nach Belieben "spielen"  --- UND tut DAS viel zu oft - nach meinen zig Jahren (bin 83) an LebensErfahrungen ! !  ! 

Aus "begründetem Verlust meines Glaubens" an die deutsche RechtsSprechung las ich - weit über tausend Stunden-   juristische Bücher um mich künftig besser  gegen "UnGerechtigkeiten im Namen des Volkes" wehren zu können ---
Nachdem mir -als von einer "Dame der besseren Gesellschaft" geschieden -vom in über rund 10 Jahre gemeinsam Erarbeitetem--  nur mein Schreibtisch + Stuhl + persönliche Kleidung "im Namen des Volkes übrig blieb".
Eine spätere "AufArbeitung" DIESES Un-Rechts ---als mir diese RechtsLumperei klar und bewusst und be-greifbar wurde--- wurde mir ...   ... "aus Gründen der RechtsSicherheit"- Gerechtigkeit und Recht verweigert  ---   ! dass ich  ja nicht lache!   

ich zeigte -beispielsweise- ---als man nochmal "ähnliche RECHTS-Sprechung" mit mir versuchte einen Richter (Rotärmel, Göppingen)  -!mit Erfolg!- wegen RechtsBeugung an...

Beschimpfte  -beispielsweise- schriftsätzlich 1 Anwalt (Schaile, Göppingen) als GebührenGeier und RechtsVerdreher- --- UND wurde auf dessen StrafAnzeige hin freigesprochen...

Trotzdem: ich war und bin "nur" ein guter , hoch qualifizierter, Ingenieur:
sparte meinem ersten Arbeitgeber (1000-MannBetrieb, Winter, Stadt Allendorf)   etwa 5% seitherigen, jahrzehntelangen DauerAusschuss  --- innerhalb 2 Monaten ab meinem ArbeitsBeginn "dort". -
Leitete mit 27 Jahren -sehr erfolg-reich- eine 100-Mann-Giesserei (FWE, Gravenhorst) - und gut 1 Jahr später !sehr erfolgreich! QualitätsSicherungsLeiter eines 1000-Mann-MaschinenBauers (Boehringer, Göppingen).
---   ---   ---
"Kurze VerweilZeiten" hatte ich nur, weil die "FirmenLeitungen mit ihrer Macht un-qualiziert umgingen" - und ich DAS "etwas zu offen kommunizierte". Die !ernsthafte!  MinderQualifikation meiner Ex-Bosse ist  ----im Nachhinein-- einfach zu beweisen:

Ausser 1 Firma die "gut überlebte" (Winter) --
!!!Auch / oder vor Allem?!  wegen der von mir "erledigten" ca 5% DauerAusschuss!!!- ---
ABER
  zuvor fast jedes Jahr mit MillionenDM vom hessischen Staat über Wasser gehalten  !
  !  !und 1 Firma, die sich mit einer Fusion retten konnte (Schulz-Pruss, Hannover),
gingen ... FWE ...Boe...SHW... meine 3 anderen ExArbeitGeber --logo---. aus MissManagement...- irgendwann später in Konkurs. Trotz so mancher "RettungsAktionen" ! ! !

ABER ... aber... aber "juristisch gewonnen" habe ich nur dann, wenn ich zu lange unterschätzt wurde. --- Denn jeder "studierte Jurist" hatte, wenn ER mich früh genug "ernst nahm" immer noch einen  --mir neuen-- "miesen Trick" auf Lager !
--- Wodurch mir meine --nur etwa 50%-tige Wehrhaftigkeit--
im Lauf meines Lebens einen GesamtSchaden von über 500 000  (fünfhundert-tausend!)   !wirklich härtest erabeiteter!   Euros einbrachte !

Ich erlebte viel zu viele RechtsAnwälte. viele StaatsAnwälte (bei der Staatsanwaltschaft Koblenz)--- -und auch einige Richter  die   ???warum wohl nur???  eindeutig und "eigentlich kriminell"  scheints auf einem Auge blind waren ?!?

Von üblen, hinterf.tzigen StaatsAnwälten mag ich gar nicht erst reden ! --- 

Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich bin nicht "irgendwie vor-bestraft" !  --- SONDERN StaatsAnwälte tolerierten kriminelles Handeln mir gegenüber ---wie eindeutigen Diebstahl  und/oder Betrug in teils hundert-tausender Euro-Grössenordnung. 
Wie schön, wenn der Papst das "Fegefeuer"  NICHT abschaffte --- ABER -vielleicht- hatte ER ja begründete Angst, dass deutsche StaatsAnwälte dort die Herrschaft übernehmen könnten ?! !!

---  Beispielsweise  staatsanwaltlicherseits damit argumentierend, dass sie "nicht verstehen könnten, was ich -schriftlich- vortragen hätte" ! Sogar ein Herr GeneralStaatsAnwalt war anscheinen "zu blöd DA-zu" ?!
Oder die Staatsanwaltschaft verweigerte  --nachdem mir -gleichzeitig- Auto plus Kfz-Brief gestohlen wurde-- ihren "Beistand" damit, dass ich ja mein EigentumsRecht nicht nachweisen könne !
Rechts   .... Staat  .... Deutschland ?!?

"Eigentlich" halte ich unser deutsches Rechtssystem  als "von Geburt an kriminell" ---
weil "unsre" StaatsAnwälte nichts UNS, nicht "den Staat" vertreten ...dürfen ---
SONDERN dem jeweils herrschenden LandesJustizMinister "unter-geordnet" sind-
und dessen Weisungen  !bedingungslos! zu gehorchen haben-
oder "gefeuert" weren !
Ganz anders beispielsweise in Österreich -wo die StaatsAnwaltschaft monatelang in aller Ruhe und SelbstStändigkeit gegen Kanzler Kurz ermteln konnte--- und DER Kanzler dann an-geklagt, ver-urteilt und  "ge-gangen wurde" !

Mein Rat an  A l l e , die  NICHT die Zeit undFähigkeit haben "juristisches nach-zu-lernen"
und auch nicht in der Lage sind "die beteiligten Juristen ernsthaft positiv zu stimmen":

Einigt euch --wenn irgend möglich--- privat - auch wenn ihr betrogen wurdet. Selbst wenn ihr nur 50% "zurückbekommt", fahrt ihr -übers ganze Leben gerechnet-- besser, als wenn ihr "vor Gericht geht", denn ...
Ganz egal, was Euch "Euer Anwalt so erzählt" DER haftet für keins seiner AnDeutungen und Versprechen --- !!Auch wenns Zeugen DA-für gibt - sogar, wenn schriftlich "ver-sprochen ! !  !  Denn SO entschied längst unser oberstes deutsches Gericht - der BundesGerichtsHof ! !  !
Im BundesDurchschnitt wird etwa die Hälfte der Prozesse gewonnen.

Also liegt Eure DurchschnittsGewinnChance vor Gericht auch bei nur  50% --- wie  nachlesbar !

ABER -wenn ihr vor Gericht geht-  ist DAS zusätzlich verbunden mit viel Stress, ZeitVerlusten  und eigenen finanziellen Aufwendungen !!!

Also !bitte! versucht wenigst vorab !und geduldig und ernsthaft! eine ausser-gerichtliche Einigung --- denn DIE  -eine Einigung- ist immer mehr wert als "der beste Streit" ! !  !

Pech DA-bei werdet ihr leider fast immer haben, wenn die GegenSeite bereits vorher "beim Anwalt war"  --- der Denen --im EigenInteresse am Geschäft-- "beste Hoffnung" machte ! !  !

Wenns für Deine Art RechtsProbleme sogar irgendeine Art "Schlichter" gibt ---bitte--- nutz DAS !unbedingt!  als Erstes ! !  !





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: