Die Zeiten ?

Heidrun von Goessel und Wölfchen

Gegen 1960 begegneten wir uns zum erstmals. Mein "dreamgirl" Heidrun und ich, ihr "Wölfchen". In spontaner Sympathie, die Liebe wurde. - Kaum kannten wir uns näher, schon bekam ich zu hören: "Wölfchen, Du musst Dich damit abfinden, ich bin ein Schmetterling!" . Aber SO war sie nicht wirklich:  Wir waren beide offen, geraderaus und zuverlässig.

Heidruns Papa  (früher selbst Musiker) war Deutschland-Manager der Musiker , die bei Philips (Schallplatten) unter Vertrag waren beispielsweise die "dutch swing college band". Also besuchten wir auch gemeinsam einige events, bei denen dann Heidrun, als "Teil des Publikums" Blümchen überreichte. Die "dutch swing ... " ist mir deswegen noch in "guter" Erinnerung, weil Heidrun mir nach "Blümchen-bringen" angeekelt erzählte, der Bandleader hätte ihr "die Zunge in den Hals gesteckt".

Dem Papa, Helmut Kauertz,  gefiel es aber nicht lange, dass ich,
der un-bedeutende DorfBub sich seiner "so kostbaren Tochter" näherte.
In Konsequenz war die ganze Familie -ratzfatz- zu weit weg umgezogen.

Töchterchen sollte doch einen gestandenen Mann bekommen --
aus "gutem Hause",
ge-bildet und be-gütert.

Ich war damals nur Schüler und mein Vater "nur" Dorfschulmeister -ohne Vermögen.- 
Also war ich ein "Habe-Nichts"  mit ungewisser Zukunft - und fiel durchs Raster vom Papa.

Heidrun machte ihren Weg - !Respekt! -  und wurde ein Medien-Star - 
  hatte leider mit Ehe-Männern lange kein Glück. Ich drück Dir die Daumen, liebe Heidrun,
dass DIESE Pech-Strähne nun hinter Dir liegt !

 Ich ging meinen Weg, als Handwerker, Meister, Ingenieur. Mittlerweile das dritte Mal -glücklich- verheiratet. Mit 4 ehelichen Kindern. Die Älteste, Monika, 57 Jahre alt, Apothekerin. Der Zweit-Älteste, Peter, 51 Jahre alt, Ingenieur. Kerstin, 42, Laborantin. Thomas, 40, Akademiker.

Lebenslang für Fairness kämpfend,
 bin ich  allmählich müde  - und (ein klein Wenig) weise geworden.

 
Aber nun zurück zu Dir, liebe  Heidrun - hast Deine Sache sehr gut gemacht
! Respekt!
Und immer noch geradlinig, herzlich, humorvoll, intelligent, sympathisch.
Dir treu geblieben.
Nochmals Respekt - und herzlichen Glückwunsch !

Wir  verloren  uns aus den Augen. Entwickelten uns weiter. Jeder auf seine "eigene" Art.  Flüchtige "Hallo!" so im Vorübergehen - so alle 10 Jahre mal.
Die Sympathie blieb. Spürbar.
Meinerseits auch Liebe - als unrealisierbar längst akzeptiert.

Schade - geht mir wieder mal durch den Kopf-
wir beide, Hand in Hand, hätten uns wahrscheinlich nie scheiden lassen-
da wir ziemlich ähnlich gestrickt sind -herzlich, fair, kämpferisch und verlässlich.
:
 Vielleicht im nächsten Leben ?!


Ich grüsse Dich ganz herzlich, meine liebe Heidrun,
 seut Hamburger Deern !
-Mit einem Tränchen im Auge-
und wünsche Dir alles, alles Gute auf Deinem weiteren Weg !
? Einmal sehen wir uns wieder ?
"Dort", weit drüben, weit draussen ?? "

Ab und zu werd ich Dich mal besuchen kommen --im Internet--
und Dir zu-lächeln
und Dir die Daumen drücken.

Dein , mittlerweile graues,  Wölfchen