Die Zeiten ?

HöchstLeistung kostet ! Leben und Friede !

22.5.22 Höchstleistung - wenn zu lange - macht körperlich / seelisch krank, reduziert "gutes Miteinander", schadet Frieden. Und doch gibt -und gab es "schon ewig"  allgemein gültige und spezielle persönliche Verhaltensweisen, die vielen Einzel-Menschen derart schaden, dass "im Zusammenhang damit" unser aller Freude und Friede geschädigt wird.
Meistens nicht "aus böser Absicht", sondern weil ES im jeweiligen Umfeld schon sooo lange geschieht, dass "Normalität" geworden und keiner mehr drüber nachdenkt.
Selbst-Ausbeutung schadet ähnlich. Mich kostete ES "meine" Familie.
Eine denk-würdige KurzGeschichte:
In einem Land wars üblich geworden, dass die "Alten", wenn nutz-los geworden in das kleinste, dunkelste, schlechteste Zimmer "gehen mussten" - und einmal täglich in ärmlichen, handgeschnitzten Schüsselchen ein kleines Schälchen mit Wasser und ein kleines Schälchen mit Essen bekamen.
Bis Papa und Mama -verwundert- sahen, wie ihr -noch kleiner- Bub mit Holz-Schnitzen anfing. Gefragt, was er denn macht, antwortete er:
Ich liebe Euch sehr! Drum möchte ich, dass IHR mal schönere Schälchen bekommt, als Oma und Opa. Deshalb übe ich mich im Schüsselchen-Schnitzen ...  ... ... ...   ...
Was ich "zum Thema" aus meinen Er-Leben und beginnendem Nachdenken am Herzen liegt - und ich Dir, lieber Leser weitergeben möchte:

JEDE längere ÜBER-Lastung eines Menschen schädigt sowohl dessen Lebensqualität - als auch die Lebensqualtäten der Menschen, mit denen er Kontakt hat. Woraus auch der Friede beschädigt wird. Auch der Welt-Friede. Weil die Welt die Summer aller kleinsten "MenschenZellen" ist. So wie ein Sandhaufen die Summe aller seiner Körnchen ist. UND so wie der "Charakter" des SandHaufens abhängig ist von der Summe der Charaktere der Körnchen. Beispielsweise, wie deren Korn-Grössen-Verteilung ist. ob diese trocken oder nass, heiss oder kalt, splittrig oder rund geformt, hart oder weich, hell oder dunkel oder im ganzen unterschiedlichst -aber gut durchmischt -- oder aus mehreren verschiedenen EinzelPartieen besteht ... ... ...
Aber nun wieder zurück ins "menschliche"

1. wer die LebensErwartung von Gerüstbauern, Bergleuten, Dachdeckern-
und die von Beamten, öffentlichem Dienst, Büroberufen
vergleicht, sieht, dass die hart arbeitenden auch deutlich kürzer leben
besonders "höhere Angestellte" leiden oft an "burn out"

1a hier könnte UND müsste  "man oben" viel sinnvolles in vielen "harten" Berufen tun. Was sich sicher auch finanziell lohnen würde
Denn, was "bringt" ein Mensch, der wenig LebensFreude hat  !und verbreitet! und bereits ums 40. LebensJahr wegen Dauer-Behandlung, Rehabiltation und ArbeitsAusfall "kosten-pflichtig" zu werden beginnt ?!

1b Vielleicht noch "schädlicher" ist, dass hand-werkliche Berufe immer weniger "geschätzt" werden --- Mangel an Handwerkern entsteht
und jeder "Schlaue" nach einem Mund-Werker-Beruf strebt ?! Dass "intelligente Handwerker" gleich "kostbar" sind, gerät in Vergessenheit !

1c Eine Neben-Erfahrung im Lauf meines Lebens:
Hand-Werker sind meist "menschlicher" und ehrlicher als Mundwerker.
Was auch "weiträumig" feststellbar ist:
1d1 In Gegenden, in denen man überwiegend "von der Hände Arbeit" lebt trifft man sehr viel freundliche bis liebe, vertrauens-würdige  Menschen.
1d2 In Gegenden, wo man überwiegend Handel treibt,  ist man "clever",
muss man "sich in Acht nehmen".

2. Ein anderes "Phänomen" sehe ich in meiner türkischen ZweitHeimat:
HandwerksBerufe und einfache Dienstleistungen
haben dort meist brutale 6-Tage-Wochen mit je etwa 60 Wochenstunden -
UND RentenBeginn im Alter von gut 50 Jahren

2a Wobei mir schon die Grund-Logik "fraglich" ist:
Es wäre doch "eigentlich" vernünftiger,
statt 60 Wochenstunden und mit 50+ in Rente gehen zu müssen
besser 40 Wochenstunden und Rentenbeginn bei 60+   ?!

2b Da ich mehrere dieser "60-Stunden-Männer" kenne,
fällt mir besonders auf, dass diese viel zu wenig "Kraft übrig haben" für
die Familie, die Ehefrau, die Kinder,
die -dringend notwendige- eigene ZukunftsPlanung
Ich rede nicht da-rüber - weil ich keine Un-Ruhe stiften mag-
aber eine derartige Lebens-Arbeits-Einteilung halte ich für UN-menschlich !

3. Es gäbe also viel zu tun. Nützliches und Gutes.
In Bezug auf heutige "normale Arbeits-Lebens-Gestaltungen"
Was einerseits vielen Menschen mehr Lebensfreude --
andererseits teils wenig Kosten - teils sogar finanziellen Gewinn bringt.

UND  mehr Freude und Friede in Familien
UND mehr Freude und Friede in der Welt bringt.


JEDER Einzelne kann ein klein Wenig da-zu beitragen ---
zum "kleinen" Frieden ---
UND damit auch zum GROSSEN Frieden! ---  Also:

Tu was ! Bitte ! Werde friedlich-stolz tätig !
Man braucht DICH ! Alle brauchen DICH !
---
Tausende Billionen einzelne Regentröpfchen
und zig-Tausende von Bächlein
sind die Mütter und Väter
auch des grössten aller Ströme !

Keine Regentröpfchen <-----> keine Seen, Flüsse, Ströme !

Vielleicht kann ich Dich eher mit Mathematik motivieren?

Wenn Du selbst Deine Sache gut machst -
UND jeden Monat 2 Mitmacher gewinnst,
ist die Welt in knapp 3 Jahren friedlich und glücklich

DAS ist zu viel verlangt ?
ok:

Wenn Du ES  nur ein Mal pro Jahr "schaffst" -
und im 20. LebensJahr beginnst,
lebst Du etwa ab dem 53. Lebensjahr
im Paradies auf Erden.

DU und DU und DU --- habt also beste Chancen!  ALLE !

Ich schaffte ES "naturbedingt" leider nicht:
Denn, ein "Schwabe" wird mit 50 "schlau" ---
aber ich bin -leider- ein "Sehr-Spät-Zünder", weil Halb-Schwabe !
Vielleicht bist DU gar ein "Ober-Schwabe" ?!
------------------

Nachtrag:
"Es denkt gerade sehr in mir" -und zwar sehr persönlich:
Einige liebe Mitmenschen waren mir gegenüber
"nicht gerade edel".
ABER
--nach meiner laangen Vorrede "an Andere"--
kurz und bündig
Ich verzeihe ALLES - was -mir bis heute "Unfreundliches" geschah --- und biete JEDEM, der mag
einen positiven Neubeginn ohne irgend Vorbedingung an.
Auch wenn keine "Resonanz" kommt:
Meinerseits gilt -
!Aber NUR ab heute -- und nur rück-wirkend!
Absolut Schwamm drüber !







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: