Die Zeiten ?

Ein schöner Mensch

11.5.22 Marilyn Monroes und Liz Taylors LebensGeschichten sind SO, wie ich diese keiner Frau wünschen würde! Schönheit kann Fluch sein ! Fluch für die/den Schöne/n UND Fluch für deren "Kontakte".Auch ich liebte "mag" "schöne" Menschen. War mit 2 "Schönheiten" verheiratet je 10 und 35 Jahre. Was -im Rückblick- "ent-täuschend" war. Beiderseits ! "Nobody is perfect"!
Hatte dann "als Oldie" und "ab 66 Jahren", sehr sensibel geworden -neu hoffend- Tage- bis Monate-lange Kontakte mit "schönen Damen in etwas reiferem Alter ".
Und beginne jetzt erst -im Rückblick- einigermassen zu be-greifen, auf was ES ankommt - und was zweit-rangig ist.  (Hoffe ich).

Die Krux schöner Menschen ist deren über-höhtes SelbstWertGefühl - UND das daraus ableiten wollen-
als "besonders wert-geschätzter Mensch"
auch !selbstverständlich! besonders hohe Ansprüche zu haben.

Wobei "die Schönen" eigentlich -mindest Anfangs- sehr unschuldig waren und sind!

DENN, wer tagtäglich immer wieder hört, spürt, sieht, dass Er/Sie in den Augen anderer Menschen etwas Besonderes ist, beginnt zu oft immer mehr und immer höhere Ansprüche an "Normalos" Da-raus abzuleiten. - UND, wenn diese Ansprüche nicht / oder nicht mehr genügend "honoriert" werden, gibt es  allmählich Probleme.

Bei manchen "Schönen", wird ES erst dann "schwierig", wenn Schönheit beginnt, zu vergehen.

Bei vielen bereits dann, wenn der eheliche Alltag einkehrte
- und eine "Schönheit" nicht zu Partner/in werden kann, weil das AnspruchsDenken der/des  "Umworbenen" sich verselbst-ständigte.
-oder der/die "Anbetende" kaum noch Komplimente/Geschenke machen kann, weil der Sparstrumpf leer und/oder seine/n einstige/n angebetete/n Göttin/Gott nicht mehr "wert-schätzt", weil sie/er "alltäglich und normal" geworden ?!

                              -------------------------------
Viel nachgedacht bis jetzt - aber keine "brauchbare Erkenntnis", kein "guter Rat ?
                                   ---------------------------
Schwierig !!! - Ich wage mal den Versuch:

Wer selbst schön und umworben, geniesse es von Herzen - sollte aber dennoch "ge-erdet" bleiben -

Denn - so bestimmt es die Natur - ALLEN LebeWesen:
die Zeit der sich öffnenden, begehrlichen, Blüte vergeht
die Zeit des Früchte Tragens
des ErTragens-müssens  von
Sturm, Hagel, PlatzRegen, TrockenZeiten kommt.
UN-weigerlich.

Und für die Nach-Blüte-Zeit gelten neue Regeln.
Beiderseits gleiche:

Hand in Hand gehend, einander stützend,
MIT-einander redend,
Fair und Respekt-voll miteinander umgehend,
Vertrauens-WÜRDIG handelnd, MIT-fühlend  ... ... ...

DAS MUSS als Nach-BlüteZeit folgen.  ! Beiderseits !

Oder ES wird "holprig" und ES wird schwierig -
und ES, das so schön begann, könnte ein "trauriges Ende" nehmen ... ... ...

                                   -------------------------------

Ich weiss, schöne Worte ,,, vielleicht sogar  KlugSch....     ... ,,,
Ernsthaft drüber nach-denken ist trotzdem gut !







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: