Diese Zeiten ?!

Die Wasserkraft - Lüge

12.23 Der Wasserkraft werden -wo ich auch nachsehe- Wirkungsgrade nahe 100% angedichtet. ABER WasserKraft betreibt Energie-Umwandlung von BewegungsEnergie --- so wie auch Windkraft --- bei der man von einem WirkungsGrad von 40% ausgeht. Denn die "als Elektrizität gewonnene" Windenergie "geht auf Kosten der niedrigeren WindGeschwindigkeit nach der "WindTurbine".  Die Gesamt-Energie des Windes --vor und nach der "Turbine" ist gleich ---denn Energie geht  n i c h t verloren --- sie wird nur "umgewandelt":
Hinter der Turbine ist der Wind zwar langsamer - aber wärmer.
Die GesamtEnergie bleibt insofern gleich,
als der hohen Geschwindigkeit  v o r  der Turbine
eine niedrigere Geschwindigkeit PLUS höhere Temperatur   d a n a ch   gegenübersteht.

ABER bei Wasserkraft scheint wohl bei ?fast?  allen "Kommentatoren" eine Denkblockade eingesetzt zu haben: 
Auch Wasserkraft kommt "nur" auf gut 40% WirkungsGrad,
denn auch die "WasserTurbine" gehorcht dem "energetischen WirkungsGrad" auf der Erde.
denn die  WasserTurbine macht  "für elektrische Energie"  Wasser langsamer und wärmer.

Also - bitte -  endlich be-greifen:

Ein WasserKraftWerk, das 100 MegaWatt elektrische Energie bringt,
"bringt" gleichzeitig etwa 150 MegaWatt ErdErwärmung !!!

UND der Wasserpegel "im Flusslaufnach der Turbine" steigt --
steigt um so mehr, je mehr Energie dem Wasser abgezapft wurde
und je langsamer das Wasser  DA-durch wurde ---
Denn, wenn die gleiche Menge Wasser langsamer (als vor der Turbine) fliesst, braucht das Wasser einen --entsprechend grösseren--- Querschnitt des FlussBetts (nach der Turbine).

JEDE Art Nutzung natürlicher Energieen
für Elektrizität und/oder mechanische Arbeit
bringt vor  Allem    !!!über 50% anteilig!!!   
!!! mehr  ErdErwärmung !!!

Wer was Anderes behauptet
hat entweder zu wenig Ahnung ---
oder lügt !


Wolf Gerlach,       
 83 Jahre, Ex- HandwerksGeselle / Meister / 2-fach Ingenieur  

 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: