Die Zeiten ?

Die Schulen des Lebens

27.6.22 Kein Mensch sollte "einfach so" von Anderen als "gut" oder "schlecht" eingeordnet werden. Denn auch DAS ist !sehr! relativ ! Weil Du und ich --in der Wirklichkeit unsres Lebens- zu wenig "vollkommen selbst-bewussten" Einfluss darauf haben, ob wir -aus Sicht der Anderen- gut oder schlecht sind.
Der Vergleich mit Tieren hinkt (meistens) sehr, denn die meisten Tiere werden so geboren, dass "das Paket optimaler Umwelt-Anpassung" bereits "voll installiert ist. Lernbedarf = Null !
Fast nur "höhere" Lebewesen sind "dazu-lernend" und "Gefühle zeigend" !

DAS hört sich erst mal so einfach wie un-verdächtig an - be-inhaltet aber im wahren Leben ein "Paket" , welches auch "Sprengstoff" be-inhalten kann
--- der EINERseits zwar andere in die Luft sprengt
--- ANDERERseits aber "gläubigst erlernte" ÜBER-Lebens-Stragie sein kann.

Wer wo aufwächst, wo ER nur durch Brutalitäten und "Gemeinheiten" gute Chancen hat --- und DAS von Eltern und "höher gestellten, allerseits geachteten Erwachsenen" zusätzlich gelehrt wird,
wird DAS als beste Art, sich "zu integrieren" ansehen !

Schlimm und fürchterlich aus der Sicht von uns "zivilisierten" Menschen.  -

ABER, so lange "wir Zivilisierten" es als "normal  und verständlich" ansehen, dass Menschen, teils "wo Anders und weit weg" aber teils auch nur in SteinWurfNähe, in einem Ghetto --- unter UN-menschlichen Bedingungen
leben UND auf-wachsen
geschieht es eben auch "genauso selbstverständlich" , dass Terror auch zu JEDEM von uns "persönlichst" kommen kann"
Die "Bestien", die wir ver-ab-scheuen haben wir mit-geboren und mit-geprägt !


Es ist wohl auch fast niemand aufgefallen, dass die Mit-Glieder
"unserer ehemaligen deutschen TerrororGruppe, der RAF"
überwiegend aus "gutem" Elternhaus stammten.
ICH vermute, deren "guten" Elternhäuser lebten verlogen und scheinheilig-
und deren Kinder litten am elterlichen ZwieSpaltLeben, an deren ZweiGesichterLeben:

Nach aussen: honorig --- aber tasächlich hinter-listig.

UND einige dieser Kinder wandten sich dann gegen die "verlogene EltenGeneration" --- und waren "in der impulsiven  Wahl ihrer "GegenMittel"" sehr un-bedacht.
Auch SO kann ES  zu Terrorismus kommen !

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Auch ich be-kämpfte Ähnliches. Nicht mit körperlich verletzenden Waffen - sondern mit einer guten Portion Verstand, die mir "mitgegeben wurde".
Und trotzdem zu oft und zu lange zu unklug
weil ich zu oft verletzte, statt überzeugte - und dadurch Hass säte !

Weshalb ich allen "jungen Helden" rate,
zuallererst und ernsthaftest zu versuchen, Andere zu überzeugen, dass ES -anders gemacht- unterm Strich besser sein könnte ---
dann ein klares " ohne mich ! "
und  !nur not-falls! Gegen-Wehr
aber -!möglichst nie!- zu persönlich, herab-würdigend, beleidigend werden !!!

DAS bringt GROSSE Vorteile:
Eine relativ grosse Chance, dass der "Gegner" verständig/friedlich wird
Eine relativ gute Chance eines relativ friedlichen AuseinanderGehens
Vor ALLEM für Dich: inneren Frieden ---
Klar, Engagement und Emotionen sind Power --- wenn Du aber dabei die SELBST-Beherrschung "verlierst" und Deine Emotionen unkontrollierbaren "FlurSchaden" bewirken, wirst Du zwar möglicherweise "Siegen" können ---

ABER der Schaden DA-durch, durch DIESE Art Sieg wird gross sein:
Du hast lange Zeit sehr negative Gefühle
UND "der Andere" ebenfalls - und wird es Dir "heimzahlen" wollen !

Also  !!! Bitte !!! übe Dich in Streit"Kultur" - und gib auch nicht "zu früh" auf, wenn klar, dass Du keinesfalls "gewinnen" kannst -

denn dann hast Du immer noch die Chance, an  Verständnis, an Toleranz und Menschlichkeit Deines GEGEN-über zu apellieren !!!

Wobei Du auch bedenken solltest, dass bei Streit-UN-Kultur sowohl Du als auch Dein "Gegner" automatisch körperliche Schäden bekommen ! --- Denn ein lange Zeit "negativ weiter-und-weiter-denkender" Verstand wird sich  !!!hundertprozentig garantiert!!! auch negativ auf Deinen allgemeinen GemütsZustand UND Deine Organe auswirken !

"Sehr schlechte StreitKultur" lässt Dich daher ähnlich früher sterben ( etwa 10 Jahre) wie starkes Rauchen oder häufiger Alkohol-Miss-Brauch !!!



Ich, Wolf . Anfang 2022 - mich dem 82. ErLebensJahr annähernd.


Alles Gute für Dich !
-------------------------------------------------------------------------------------------






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: