Diese Zeiten ?!

Die Rätsel des Lebens

... lösen, bleibt wohl vergebens  // denn- egal, wohin du blickst // n i c h t s   bleibt, wie es ist // die zeit schnell vergeht // auch energie bald verweht // und sterne verglühn // schau darum gut hin // und versteh und begreif // dass irgenwann reif //  was du machst, fühlst und denkst // welch geschick du auch lenkst // dass einst alles vergeht  ...   ...   ... wie vom winde verweht  // ---   ---   --- //  ab-schliessend steht mir noch im raum:  ...   ...    //  u n - endlichkeit gibts auch wohl kaum ?!  // denn, wenn endlich all das, was mir bekannt  // steht  u n-endlich-keit wohl "in acht und bann" ?! // drum einst auch verlöschen raum und zeit ?! //  ---  bin zum weiter-denken nicht mehr bereit ! !
marmaris, den 6.3.24 --- copyright hat wolf(gang) gerlach --- und gibt copyright frei, sofern verfasser genannt wird

Nachtrag:
Du kannst Dich gern im Internet umtun - und wirst dann wohl -wie auch ich-  feststellen können:

"Unser" WeltBild
formten WissenSchaftler  und Philosophen mit- und/oder gegen-einander
aus einer diffusen Kombination von
Fakten, Annahmen, Vermutungen und Behauptungen:

lese mal ---deutlich  mehr als hundert Worte---  zu "Raum / Zeit/ UnEndlichkeit"
und Du findest prompt überall diesen eigen-artigen Mix aus: Fakten, Annahmen, Vermutungen, Behauptungen ! ! !  ---

ES ist also wohl      -nach den Gesetzen der/unsrer  Logik-    ALLES und/oder NICHTS   ---  so wie es scheint !

ABER -   ! Bitte ! ...   ...

Start jetzt nicht mit Grübel-Grübel
weil DAS Übel


Besser ist, Du schnell begreifst
dass DU -wie ich-  zu wenig weist

wie die Milliarden um uns rum
also sch..ss drauf, drum !


Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden