Diese Zeiten ?!

DenkMaschine vor Studium aktivieren !

feb24 Du willst studieren?! Hast Du auch drüber nach-gedacht, hinterher zu den "Studierten" gehören zu können,  die sich eine halbe Ewigkeit von Job zu Job durchhangeln müssen ?! ==>Siehe: "Aufstand der Wissenschaftler" in der "TagesSchau" vom 30.3.23.
---Zu etwa 90% ! ! ! kommt auf einen "Studierten" zu, sich  -fast-- sein ganzes BerufsLeben lang vom einem zum nächsten befristeten Job durchhangeln zu müssen !

Dabei hättest Du beim Start ins Akademiker-Leben  -eigentlich-  gegenüber einem    !sehr gefragten!    fähigen Handwerker (was Du ja auch werden könntest) mit etwa 25 Jahren -schon einen immensen finanziellen Rückstand an  Netto-Einkommen nachzuholen --- 
denn DER, der HandWerker, 
  hat ab Start seiner Lehre -mit etwa15 Jahren bereits schon  "richtig gutes Geld verdient"- 
DER musste sich    n i c h t  - bis etwa zum 25. LebensJahr- von Eltern, Stipendien, Staat unter-stützen lassen  - zum Teil sogar noch "neben dem Studium" (also seiner haupt-beruflichen Tätigkeit)--- arbeiten -anstatt sich zu Re-generieren und/oder sinn-voll dazu-lernen-zu-können   
 und/oder musste  n i c h t  teils sogar  noch   "Schulden machen"   ---   oder  Ab - brechen !
 
Ein HandWerker hat   !! bereits ab  15. LebensJahr !!   "Einkommen" --bis über 1000.-- Euro monatlich--
und verdient anschliessend, ab 18 ,   als Geselle ,    bereits "richtig Geld".
Kann ab 18  "eine Familie gründen"     !und ernähren! 
Hat vom 15. bis 25. LebensJahr insgesamt bis nahe  250 000.-- Euro  verdient !
Aber - als Gymnasiast / Student hastDU nicht nur "nichts verdient" - sondern Eltern und Staat für Unterhalt und Lehre Geld gekostet. Nahe 10.000.-- Euro pro Jahr - etwa 10 Jahre lang = rund 100 000.-- Euro haben Deine ca 10 Jahre "höhere Bildung" gekostet. Plus die "nicht verdienten 250 000.-- Euro = 350 000.-- Euro auf welche noch -bei 4% ZinsSatz etwa 70 000.-- Zinsen zu addieren wären.
  
Dein "Verlust-Vortrag" , den Du im Lauf Deines AkademikerLebens für Dich - und die SolidarGemeinschaft, die Deine Ausbildung flankierte, wieder einspielen solltest/müsstest, liegt also nahe 400 000.-- Euro. -  Alleine dessen KapitalVerzinsung (400 000 € bei 4% Zins) beträgt 
etwa 16 000.-- € jährlich /  1.300.-- € monatlich  !  --- 
Den "Verlust-Vortrag" von 400 000.-- € solltest Du in spätestens  20 ArbeitsJahren wieder hereingeholt haben  --- sonst ist dein "finanzielles StudiumsErgebnis"  wohl umsonst gewesen ---
oder gar negativ.
Also noch mal rechnen: 400 000 € : 20 Jahre = 20 000 Euro/Jahr = 1.670.-- / Monat
Plus durchschnittlicher Zins von 1.300 : 2 =                                        650.--/Monat
===> insgesamt also rund 2.300-- /Monat mehr als die momentanen -mindest-  ca 4..000 Durchschnitt für gute HandWerker bzw HandwerksMeister..

WAS bedeutet, dass Du etwa 65% mehr als ein "guter" HandWerker bzw HandwerksMeister  bekommen musst, damit  Du "unterm Strich" noch nachträglich gleichziehen kannst. 
Erst, wenn Du  zur Zeit über ´ca 4.000.-- + 2.300.-- =  6.300.-- Euro monatlich verdienen könntest,  ---und auch tatsächlich kannst--- beginnen sich alle Mühen und Investitionen  in Dein Studium  ... allmählich ....   "finanziell" zu rentieren.

DAS war eine relativ "grobe BeRechnung" ! Falls ich mich wo vertan/verrechnet haben sollte, setze   -bitte-  selbst die "besseren" Zahlen ein !   

Klar -Geld ist nicht Alles! - Aber Geld zu haben,
beeinhaltet Freiheiten, Eigen-Ständigkeit, Un-AbhängigKeit, Mobili-tät.

Ohne Moneten, als Gymnasiast und/oder Student, bist Du gelegentlich nur   .... ein bedauernswerter,  "nobler Bettler" ...   und Deine "Freiheiten" reduzieren sich aufs "MundWerken" !

Ich habe damals -als hochqualifizierter  Former-Geselle  (Giesserei-FachArbeiter), in der GrossFormerei arbeitend, wo wir für EinzelGussteile mit bis tausenden kg EinzelGewicht verantwortlich waren  im ersten Jahr als Geselle  --in Akkord-Arbeit   - mit ständiger 140%-tiger Akkord-Leistung--   fast schon  gleich viel Geld verdient, wie mein Vater --- der Lehrer und SchulLeiter war !

DUhast als Studierender  bis etwa zum 25.LebensJahr noch NullKommaNix - bist EdelBettler, machst Schulden 
und DER konnte bereits etwa dem 18. LebensJahr eine Familie gründen !!und selbst ernähren!!

UND  DER kann  auch  -wenn genügend Grips, wie DU-  - irgendwann später "seinen Meister machen" - oder sich zum BetriebsIngenieur qualifizieren --- ! Mit besten ZukunftsAussichten
  !

Klar, das StudentenLeben hat seine eigene AnziehungsKraft --- Aber , wenn Du nicht bereits auf dem Gymnasium "Spitze" warst, solltest Du noch mal ernsthaftest darüber nachdenken, was Dich nach der    -so attraktiven-    StudentenZeit erwartet --- und ob ES für Dich "unterm Strich" wirklich noch sinnvoll ist, zu studieren. 

===> Es gibt mittlerweile Länder (wie Finnland) mit nahe 80% Abiturienten und nahe 50% Akademikern. Schön, dass ES dort sooo viel gebildete Menschen gibt. --- ABER
  ---Wieviel Sinn und Nutzen DAS, diese BildungsEpedemie,  ?für wen überhaupt? wohl noch hat ?! 

Warum gibts wohl  heut so viele "Bildungsfähige" ? Waren "DIE früher" denn allesamt sooo vieeel doofer ?! 

ES  gibt heute deshalb so viele "HochGebildete" ...   ===> weil "Geist" bei einem normalen, gesunden Menschen gleich gut trainierbar ist, wie "Body" !
!! UND sich auch die Kinder " einfacher Leute" fort-bilden-lassen-können !!
 
Die Zeit, wo ES nur wenige hoch-gebildete   !UND daher dauer-hoch-bezahlte!  Menschen gab, ist also längst  --- ! seit JahrZehnten ! ---  vorbei !
ES
 hat sich aber leider immer noch nicht  "herum-gesprochen"   ?!  ?!  ?!
    

Wer DAS alles schrieb:
ich war HandWerker, Meister  (habe auch Meister ausgebildet).  Ingenieur, gut 30 jahre selbstständig, bin nun über 80 Jährchen alt-
und find im RückBlick, dass ES SO gut gewesen war. 
- UND bin entsetzt darüber, welche frustrierendes, trauriges BerufsLeben heutzutage etwa 90% der deutschen JungAkademiker erwartet. 
In meiner Jungend -nahe 1960- war ES noch wirklich sinn-voll - !UND lohnend! , zu studieren ! - Wenn denn die Eltern auch genügend Knete hatten, Dich (ab Start Gymnasium bis Ende Studium) durch-zu-füttern - und Du etwaig in den SemesterFerien noch Geld verdientest..
  




Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden