Die Zeiten ?

Das vierte Gebot

Du sollst Deinen Vater und Deine Mutter ehren, auf dass Du lange lebest in dem Land, das Dir der Herr, Dein Gott, gegeben hat."Als Sohn und Christ geboren, der lebenslänglich von seinem Vater "grottenschlecht" behandelt wurde, halte ich dieses  Gebot für NON-sens. Immer noch, auch jetzt noch, da selbst über 80 Jahre alt - und Vater von 4 Kindern.

Ich halte Das für ähnlich schlecht wie den ewigen und ewig üblen kirchlich-weltlichen Spruch:

Gib Gott, was Gottes ist -
und gib dem Kaiser, was des Kaisers ist !

ABSULUT  NUR geben müssen -vom ersten bis zum letzten Atemzug-  ist so un-natürlich, wie un-vernünftig, wie un-menschlich,  wie un-christlich!

Ein Mensch ist keine WasserFlasche !

Und ich bedaure zutiefst, leider -wieder mal-,  festzustellen, dass Tiere "menschlicher" und "christlicher"  ---UND nicht so ab-artig--- sind als -zu- viele Menschen! Und dass -auch-
der christliche Glaube eine "negative Tendenz" hat,
zu solch Üblem, wie Absolutismus   und totaler Unterdrückung !

Was  auch e i n d e u t i g weltweit sichtbar wurde ===>
--- im 30-jährigen Krieg töten sich Katholiken und Evangelische 
--- und "im Zusammenhang mit den Kreuzzügen" misshandelten, missbrauchten, beraubten und mordeten "edle christliche Ritter"
---  durch "christliches Foltern"
---  durch die Hexenverbrennungen ...   ...   ...
---  durch ab-artige "christliche Miss-Bräuche" HilfLoser

Sieh Dir mal (Zoo oder Kino oder Fernseher) einfach eine Tiermutter mit "Kindern" an. Wie DIE ihre Kinder umsorgt, liebkost -und wie die Tierkinder diese Liebe erwidern !
Bei TierVätern ist es zwar "ähnlich" - aber Tierväter sind auch fähig, jungen, männlichen Nachwuchs zu töten -zwecksVernichtung möglicher Konkurrenz / oder, damit das MutterTier baldigst wieder "Zeugungs-bereit" ist- -
so wie andererseits Bienen-Arbeiterinnen alle "nutzlos gewordenen Männer" --die Drohnen--  töten, nachdem  die Königin "begattet" wurde.

Und doch hat auch die MissHandlung der Kinder durch Tier-Väter ihre Grenzen: Kein Tiervater würde "sein Kleinkind"
miss-brauchen
oder andersartig -ohne sachlichen/logischen Grund-  stetig miss-handeln.

                                    --------------------------------
Entsprechend meines "Vorworts" sehe ich also
KEINESFALLS eine automatische Pflicht MenschenVäter zu ehren. Denn DAS ist eine zu EIN-seitige, unakzeptabel absulotistische "Verpflichtung" - und kann NUR Gültigkeit für den "Normalfall" haben,

nämlich nur für die Kinder, deren Väter
sich ihre Ehre auch verdienten,
indem sie -mindest- fürsorglich waren UND sind !

Abgesehen davon ist das Verhältnis "sich nahestehender Menshen" dann gut/sinnvoll/logisch, wenn jeweils der/die momentan Stärksten den Schwächsten zu Seite stehen-

indem beispielsweise Eltern die "Kleinen" so lange fürsorglich begleiten", bis diese gut auf eigenen Beinen stehen können -

und andererseits die "grossen Kinder" dann ihre Eltern zu umsorgen beginnen, wenn diese alt/schwach/krank geworden.

Ohnehin ist ein "gutes" menschliches Zusammenleben
erst dann "am Horizont in  Sicht", 
wenn JEDER   "Starke" menschlich zu MitMenschen ist,
und  "ein Bisschen Herz für Schwächere" hat.

! Salam Aleikum !
! Friede sei mit Euch !

Ich weiss, man könnte noch fast unendlich viel DA-rüber schreiben
und reden... ... ich wollte  aber nur einen Denk-Anstoss geben.









Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: