Die Zeiten ?

Das Schlimme an Corona

15.11.21 Mittlerweile ist bekannt, dass die Impfmittel-Chargen (also je ein neuer "Pott" voll Impfmittel) überwiegend Neben-wirkungs-arm sind. ABER, dass einzelne Chargen (fortlaufend nummerierte "Pötte")  sehr viele, sehr starke -bis tödliche Nebenwirkungen mit sich bringen!
Anscheinend nimmt "man" das aber nur zur Kenntnis - und sieht es NICHT als Pflicht an, um uns, die Bürger zu schützen, entsprechend zu reagieren, so wie es in der Industrie und bei Lebensmitteln UND auch bei Arzneimitteln "normal" ist, also:

1. Wenn erste Auffälligkeiten, sofort die Verimpfung DIESER  Charge stoppen
2. Die Auffälligkeit sofort anderen "Verimpfern" und einem Zentral-Register melden
3. Die verdächtige Charge markieren UND zur Seite stellen
4. Bei Bestätigung des Verdachts die Charge vernichten
5. Kostenlosen Ersatz anfordern
6. UND die mit DIESER Charge Geimpften über Verdachtsgründe DER Charge informieren

Warum dieses "NORMALE" denn alles ? :
I. Zwar haben unsere Regierungen die Impfmittel-Hersteller von Haftung befreit
II. Aber keinerlei Haftungs-Befreiung schützt auch dann,
IIa  wenn "schlampig" gearbeitet wurde
IIb oder wenn ein ImpfmittelHersteller zwecks "kostenlosem Test" oder sonstigem Grund
      seine seither bewährte  "Rezeptur"  
      oder seine seither bewährten VerfahrensSchritte
      ohne SORGFÄLTIGE eigene Tests "einfach so" änderte !

IIc Denn DANN haftet er trotz Nicht-Haftungs-Vertrag voll !
      Beispielsweise aus grober Fahrlässigkeit, Körperverletzung, Tötung, sittenwidrigem Handeln

Also, lieber Mit-Bürger,
bestehe darauf, dass Dir die Ampulle Deiner Impf-Portion übergeben wird,
damit Du, wenn Du schon UN-nötig leiden müsstest,
wenigstens eine Chance auf Schadens-Ersatz hast !