Diese Zeiten ?!

Bescheisst das "statistische BundesAmt ?!

28.06.22 Mich interessierten heute mal Statistiken - um die Corona-Sterberaten "objektiv" zu sehen. Und fühlte mich belogen. Die Statistiken bweisen -angeblich- hohe Corona-Sterberaten. ABER -1. : Sieht man sich die Monats-Zahlen an, versterben JEDES Jahr in den Monaten Dez-März die meisten Menschen, was in ABSOLUTEM Widerspruch zu der ?? fürchterlichst  grössten??  Gefahr des "April-Maximums" von Corona steht !  -

Demzufolge-wenn man ES Corona zu Recht in die Schuhe schiebt, die deutlich höchsten Sterberaten unbedingt auch  im April/Mai sein müssten !

2. In der Jahres-Sterbe-Statistik, die auch dem Zweck dienen soll, die fürchterlichste Gefahr von Corona zu beweisen
sind  2 "Statistik-Beschisse eingebaut"
2a "wechselt der MassStab der Balken" beispielsweise, wie folgt
2010-19: 901 Mio Tote ==> 86 mm    = 10,5 Mio / mm
2020:      982  Mio Tote ==> 100 mm  =  9,8  Mio / mm
Wer -wie ich- selbst schon viele "seriöse" Statistiken erarbeitete,
muss annehmen, dass man so die Aussage der Statistik verfälschte -
oder ABSOLUT UNFÄHIGE Menschen DAS "erarbeitet" hatten.

3. Man vergleicht die Anzahlen der jährlich Verstorbenen
um "etwas" - wie die höhere Sterblichkeit durch Corona- zu beweisen .
DAS ist aber NUR  DANN seriös, wenn die BezugsGrösse, nämlich die Anzahl unsrer Einwohner gleich blieb !  !  ! ALLES Andere ist entweder blöd - oder Manipulation bis Betrug per "getürkter" Statistik.
Die Bevölkerung schwankte in den gelisteten Jahren zwischen knapp 80 Mio und gut 83 Mio Einwohnern. Also ein Unterschied von knapp 4% !!!

                            ---------------------------------------------
                                                   Zusammenfassung:

I.:   Die Vernachlässigung der unter 4% schwankenden EinwohnerZahlen ist UN-akzeptabel, da die Anzahl der Verstorbenen  ((982 Mio  in 2020 //  zu 932 Mio im Schnitt 2015-2019)) sich NUR um gut 5% unterscheidet.

A B E R,   den Anstieg in 21 NUR auf Corona zu beziehen ist -statistisch- so idiotisch wie betrügerisch, da es LÄNGST  VOR Corona schon vergleichbare Schwankungen zwischen kurz aufeinander folgenden Jahren gab !

II.:   Die Verfälschen der BalkenLängen bis zu 7% ist UN-akzeptabel, da SO das SchauBild ein FALSCHES Bild "simuliert".

III.:   Für absolut UN-wissenschaftlich und reichlichst doof halte ich es, dass "scheinbar"??? weder einem akademisch ausgebildeten "VirusSpezialisten" noch sonst einem Akademiker auffiel, dass sich auch in den Corona-Jahren
 Sterbefälle insbesondere in den "kalten Monten, Dezember-März, häuften --- während Corona im Oktober startete und 20 und 21 das Maximum erst im April hatte !
Also DARF man NICHT "einfach so" davon ausgehen, dass die 5% höhere Sterblichkeit NUR mit Coronen "einen Zusammenhang hat !!!
Weil das Maximum der Corna-Infektionen (gegen April)
dem Zeitraum maximaler Sterblichkeiten (zwischen Dez und März, (also gegen Ende Januar zu "mitteln")) dem Corona-Infektions-Max (April) plus 4 Wochen bis tot (also etwa Mai)  um rund 4 Monate "nach-hinkt !

Einfacher gesagt:
Die "allgemeine" maximale Sterblichkeit liegt in den Monaten Dez bis März
Die "coronabedingte" max TodesRate aber im April/Mai/Juni
Also ist es UN - wissenschaftlich,
eine erhöhte Gesamt-Sterblichkeit
"einfach mal Corona in die Schuhe zu schieben"-
(weils das un-qualifizierte RegierungsHandeln "so schön aussehen lässt")

Bei derart unterschiedlichen Maxima zweier Ursachen ist es wissenschaftlich NICHT haltbar, den Betrag einer Gesamt-Änderung NUR EINER Ursache zuzuschreiben !!!

MINDEST hätte man ERST die Erhöhungen im Dez bis März "herausrechenen müssen" - UND NUR DAS, was dann noch an Änderung bleibt, "Corona zuordnen dürfen" !

Und immer wieder stellen sich die Fragen:
Verar...t "man" uns vorsätzlich -
oder ist "man" zu "suboptimal qualifiziert" 
oder begegnen wir Bürger
"im Zusammenhang des Corona-bedingten Regierungshandelns"
einem traurigsten Mix aus Manipulationen und UNfähigkeiten ?!

Mann denkt   ... ... ...   denkt wer mit ?? !!

Oder braucht man künftig nicht nur
Bachelors, Masters, Doktoren, Professoren  
-sondern sogar noch  SuperMaxiMulti-Professoren-
zum   -scheinbar- einfachen
logischen Nach-Denken und Ver-Gleichen ?!

Oder liegt es gar daran,
dass "man sich oben"
einen Sch... um Logik  und Wahrheit schert -
und uns "nur" irgendwohin manipulieren will ?

!  Mein armes, armes Deutschland  !
! um Himmels Willen !
!?  Was bist Du so erbärmlichst herunter-gekommen  ?!
!! Dass man sich als Bürger  s o l c h e Fragen stellen muss !!
--------------------
Nebenbei bemerkt:

Wer "hellwach mitbekam" , wie Herr Scholz "zum KanzlerKandidaten "gemacht wurde",
könnte -wie auch ich- den Eindruck haben,
dass die SPD keine "qualifizierten Führer" hat.
Sondern, dass -anstatt-
"fast Blinde" einen "EinÄugigen" zum LeitTier machten

Wer sich dazu noch das ähnliche Blinde-Kuh-Spiel
der CDU/CSU ansah,

der müsste eigentlich längst wissen,
dass wir in der deutschen Politik
Keine FührungsPersönlichkeiten mehr haben -
sondern höchstens noch "OberFunktionäre"  -
deren HauptPlus "markige Reden" und ReGieren sind !

"ReGieren" ist der
schwerbehinderte, zwei-ei-ige, Zwilling von "regieren".
 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: