Diese Zeiten ?!

Bürokratie-Abbau = Kuh-Fladen - Ab-bau

2024Erst mal weniger Kühe:  nur wenn weniger Kühe,  gibts auch weniger KuhFladen ! Schon ewig wird Bürokratie-Abbau gefordert und besprochen - und damit hat sichs dann auch. Denn:  Bevor man nicht zuerst mal die "Stellen" für Bürokraten "abbaut", wird der KuhFladen-Wildwuchs der Bürokratie fortschreiten !
In vielen Büchern beschriebener Grund: Die meisten Menschen möchte gerne zeigen, wie gut und wie viel MAN arbeitet und wie notwendig und wichtig ihre  "Stellen"  sind. Bei Bürokraten führt DAS dann da-zu, dass DIE zum Beweis IHRER Wichtigkeit und Fleissigkeit und Unverzichtbarkeit  "Anderen, Abhängigen" so viel   -eigentlich überflüssige- Zu-Arbeits-Pflichten, wie nur irgend machbar "aufbürden" --- damit  DA-raus der Bürokrat  "bestens ausgelastet wird"  und damit  -scheinbar oder tatsächlich-  un-verzichtbar ist,
Was im EndEffekt "aus Nächstenliebe" teils auch dazu führt, dass Bürokraten "sich bewusst über-lasten" - um damit "neue Stellen" für Verwandte und Spezln "schaffen" zu können.

Konsequenz: Stetig mehr Bürokraten, Stetig wachsende BüroKratie ---krebs-artiges Wachstum--- welches der VolksWirtschaft stetig mehr und mehr schadet als nutzt.

Also: erst mal "Abbau von BüroKraten"

Was man daurch beschleunigen könnte, indem man beispielsweise:
1. den freiwillig "gehenden" Bürokraten  relativ hohe Abfindungen / ÜbergangsUnterstützungen zahlt
2. dem Bürokraten, der "über-flüssige InAnspruchnahmen" reduzieren hilft, relativ hohe Prämien bezahlt 
3. in einer ÜbergangsZeit nur 2 von 3 "Stellen" neu besetzt 
4a. Die BehördenChefs anweisen, im Lauf der nächsten 12 Monate 10% der "Stellen"  ---in optimaler Weise--- "einzusparen" . Dann deren KoOperation und tatsächlichen Erfolg beurteilen ---und nach Auswertung ---innnerhalb spätestens 6 Monaten--- eine neue "Vorgabe für die nächsten 12 Monate" zu erlassen.  
4b Diese "Arbeiten" sollen NICHT durch neu geschaffene "BürokratenJobs" erledigt werden-
sondern beispielsweise von dazu bestimmten PersonenGruppen des/der Wirtschafts/Arbeits - Ministerien
4c IHK, HWK, ArbeitgeberVerbände, Gewerkschaften
können Vorschläge unterbreiten
und haben das Recht, Dokumente einzusehen.

Wie eigen-artig DAS mit dem ArbeitsEifer von BüroKraten aussehen kann,

1. Erlebte meine Schwester in jungen Jahren, als die Bearbeitung von KindergeldAnträgen den ArbeitsÄmtern übertragen wurde:
Margit bewarb sich beim ArbeitsAmt in Ludwigsburg - und wurde eigestellt und eingearbeitet --- und wurde von den "altgedienten MitArbeitern" immer mehr gemobbt,
weil Margit nach wenigen Tagen immer mehr und mehr Anträge ab-arbeitete ---
als die "dortige Norm" von 6 Anträgen pro Tag.
Margit wurde  ----wegen -im Vergleich-  zu hoher ArbeitsLeistung--- sogar derart heftig gemobbt, dass sie wenige Wochen nach   "ArbeitsBeginn beim Amt"    lieber wieder kündigte !  

2. Erlebte ich bei einem mir gut bekannten Lehrer:
Immer die gleiche KlassenStufe - und immer die gleichen "Klassenarbeiten" machten das Korrigieren zum KinderSpiel.

3. Erlebte ich beim IngenieursStudium ab ca 1964 (im heutigen Polytechnikum Friedberg)  --- auch -fast- immer die gleichen PrüfungsAufgaben.
Mit RiesenVorteil für "KorpStudenten" --- bei denen Aufgaben + Lösungen dokumentiert waren.

4. Kein Wunder eigentlich, dass viele Ex-PostBeamte vor/bei Privatisierung "der Post" wegen "GrübelZwang" in relativ jungen Jahren  --auf unser aller Kosten-- vorsorglich, "weil zu krank", pensioniert wurden ?! ---"Man oben" wusste wohl längst  !und bestens! Bescheid, welche Ex-Beamten-Postler  dem LeistungsDruck eines zukünftigen PrivatUnternehmens nicht gewachsen waren
 ?!

Ich hätte noch mehr "unerfreuliche Beispiele" --- meine aber, DAS reicht wohl ?! 

5. An irgendein Gegen-Beispiel  in Form von "normaler oder gar überdurchschnittlicher ArbeitsMoral"    (wie in Industrie, HandWerk, Landwirtschaft ...   ... häufig zu sehen)      kann ich mich  beim "öffentlichen Dienst" oder Behörden    -leider-    nicht erinnern ! 

Anmerkung: Seit ca 1 Stunde gibt es DIESE UnterSeite ---
    wie ich gerade feststellte, sanken seitdem die "Klicks pro Besucher" um etwa 50%.  ---
    Ich bedaure sehr, die wohl sehr vielen Bürokraten unter meinen Besuchern frustriert zu haben . ---
ABER
 : --- !bitte! --- warum wohl sollte ich "Ihnen zuliebe schön-färben wollen"  ?!  ?!   

UND : Sie wollen doch sicher auch, dass ES mit Deutschland wieder aufwärts geht ---

UND : Ohne MehrLeistung von 
A L L E N  !  --auch von DIR-- ist DAS nicht mehr realisierbar ! ! !

Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden