Diese Zeiten ?!

Alleine leben besser ?!

25.10.23 Klar - alleine kannst Du tun und lassen, was Du willst. --- Wenn Du ES denn auch alleine gut erledigen kannst. Alleine bist Du niemand Rechenschaft schuldig - in Deiner kleinen Welt. Und -wenn Geld genug- kannst Du Dir Dienste und Unterhaltungen nach Lust und Laune kaufen.
Aber ---im Vertrauen reden und Freud und Leid teilen kannst Du --eigentlich-- nur mit Deinem SpiegelBild ! 

Zu Mehreren in Freundschaften - oder in Ehe zu zweit- kannst Du nicht mehr einfach machen was Du willst. Du musst Rücksichten nehmen. Du musst Kompromisse schliessen. Deine Freiheit ist eingeschränkt.

Vorteil also  fürs Alleine-Sein ?

Die "alten" Völker waren sich ---aus Erfahrung und Intuition--- bewusst, dass alleine eher kaka. - Also sahen sie ihre Götter auch nur als Familie mit Verwandten und Bekannten. Mit Götter-Freuden und Götter-Leid beglückt - oder beschwert.

"Meine christlich Ur-Religion", das Judentum glaubt-te an DEN einen Gott
und an sich als  SEIN  Volk. - Wobei dann doch Zweifel aufkamen --- an den Lehren des einen, einzigen Gottes ---
weshalb im Christentum SEIN Sohn
im Islam SEIN Prophet
die jeweils angenommenen Defizite der Ur-Religion von Gott-Vater
durch neue Erkenntnisse, Lehren und Weisungen auf ihre Art optimierten.

                                   ------------------------------------------------------------

Warum diese laange VorRede meinerseits ?
Um die  "FragWürdigkeit" des sich alleine Stellens "anzusprechen".

Klar, aus eigenen, heftigen LebensErfahrung sind mir die zu erklimmenden BergGipfel und durchzustehenden UnTiefen einer ZweierBeziehung sehr, sehr bewusst !

Aber eigentlich ist es nur dann schwierig bis un-möglich in einer guten ZweierBeziehung zu leben, wenn man einige wenige Dinge, die für ein beiderseits gutes MitEinander wichtig sind
entweder "gar nicht auf dem Radar hat"  --- oder nicht als LebensWichtig erkennt, wie: 

Seinem Partner stetig mit Respekt begegnen
Sich immer bewusst sein, selbst auch nicht perfekt zu sein
Über seine "Mankos" NUR mit ihm  --- ABER über seine SonnenSeiten mit Allen reden
Geduld haben
Verständigung suchen --- soi fair, friedlich und geschickt wie irgend machbar 
Beiderseitiges Vertrauen bewusst aufbauen - und erhalten

ES ist absolut nicht leicht, vom verliebt sein, vom Begehren wollen her kommend
beiderseits aktiv an dem Aufbau einer guten Partnerschaft zu arbeiten. ---
Anfangs  --nach Ablegen der rosaroten Brille--   mal täglich neu "positiv durchzustarten"
Aber das ist das einzige Rezept für eine lang-lebige,  beiderseits gute, Partnerschaft !
und "unperfekte Seiten" des Partners nur "entschärfen", soweit machbar - und tolerieren lernen 

 




Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden