Diese Zeiten ?!

Akku Ladegeräte optimieren

12.23 Es ist an der Zeit, den WildWuchs an Ladegeräten, zu optimieren und zu normieren -damit wir nicht weiterhin "ArbeitsPlätze schaffen", die die Umwelt zerstören.Zur Zeit hat jedes AkkuGerät ein "eigenes" Ladegerät mit "individuellem" Stecker. In meinem -kleinen- Haushalt dürfte es zur Zeit nahe 10 verschiedene Typen von LadeGeräten und Steckverbindungen geben.  ?!? gut so ?!?
Wir brauchen DAS nicht, denn die Mikro-Elektronik ist längst derart leistungsstark und preiswert, dass ES viel sinnvoller wäre
Nur erwa
3 Basis-LadeGeräte  mit beispielsweise maximal 
24 V 100W ,  36V 300 W, 48 V 1000 W  Gleichstrom-Ausgang
zu haben- mit entsprechend "starken Verbindern"---
und mit künstlicher Intelligenz beglücken
welche das angeschlossene AkkuPack erkennt - und optimal lädt
--- im AkkuPack noch einen ThermoSchalter integrieren, der be ca 80 Grad  C abschaltet---


===>
  Beliebiges AkkuPack per Kabel mit dem Ladegerät verbinden
--egal ob die Akkus nun  "im Gerät" oder "frei" ---
und ES läuft sinn-voll. Preis-wert, Platz-schonend, Umwelt-schonend

Es geht möglicherweise noch "eleganter", als ich mir momentan vorstelle ?!

ABER das Kasperltheater von  "Jedem Maschinchen sein eigenes Ladegerät"
sollte endlich per Zeit-angemessener, optimaler Normung ein Ende finden ! ! !







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: