Diese Zeiten ?!

1. My way

17.1.- 18.2.2023 My way -  ist "hier" der LebensRückBlick eines typischen "Vollblut-Ingenieurs",
dessen  "gelebter und geliebter" Beruf seinen Charakter zu einseitig, zu un-flexibel, zu un-diplomatisch  mit-formte.

Beruflich/technisch  war ich -vom Start weg- sehr erfolgreich:
Zum Beispiel löste ich in den ersten 6 Wochen als "frischgebackener Ingenieur" ein grosses AusschussProblem . - Wodurch meinem ArbeitGeber, Fa Fritz Winter , Stadt Allendorf ,
in Zukunft im JahresDurchschnitt etwa 5% Ausschuss "erspart wurden" !
Zuvor hatten sich ganze Trupps von Dr. - Dipl.- und "einfachen"  Ingenieuren des Giesserei-Instituts
über ca 5 Jahre "erfolglos -aber aufwändig und teuer"-  "bemüht", diese Art Ausschuss (öfters zig Minuten bis Stunden-lang nahe  100% Ausschuss wegen Pinholes in Eisen-Guss-Teilen) "in Griff zu bekommen" !


Menschlich
,  war und bin ich geradlinig,  gutmütig, fair, hilfsbereit  und kooperativ,
ABER viel zu geradlinig, viel zu undiplomatisch 
UND, da viel zu "naiv" immer wieder vor ähnlichen "VerständigungsProbleme".

Am schmerzhaftesten davon die Verständigungs-Probleme mit meinen beiden ersten Ehefrauen:
Beide waren beruflich "in ManipulationsTechniken ausgebildet worden".
Ingeborg als Lehrerin "pädagogisch qualifiziert"
Dina-Jenny als KrankenSchwester --- fähig im Bruchteil einer Sekunde ein herzgewinnendes
!und absolut überzeugendes!  Lächeln erstrahlen zu lassen.

Und beide-fälschlicherweise- meine DurchSchaubarkeit und Geradlinigkeit = einfache Manipulierbarkeit
allmählich als Dummheit auslegend --- um mich daraufhin immer mehr manipulierend -
was mir -da sehr geschickt gemacht - UND/ABER im Lauf der Zeit immer "dreister" wurde,
 ! !! erst nach vielen Jahren, nach tausenden Tagen !!!  "immer mehr bewusst wurde" !   

UND  -da  -im Lauf der Zeit- immer "dreister und un-akzeptabler"  geworden-
  zum "Bruch" führte. ---  ---

Zum Thema "Bruch":
Der  bestand -meinerseits darin , friedlich und fast laut-los zu gehen
Seitens der beiden "Ex"  aber darin, die Kinder als "Waffen" gegen den Vater zu nutzen,
sich   -bereits im "Vorfeld" -  "VermögensVorteile" gesichert zu haben 
mich bei allen gemeinsam Bekannten übelst, verlogenst "an-zu-schwärzen" 
sich "Rechts-Verdrehter" zu wählen, die übelstee Spiele mitmachten...
... ein "Spielchen", das diese "Herzchen" teils über 10 jahre be-trieben

Ich bin mir sicher:
Ein Mann kann "SoWas" fast nie bringen. ---
So einige zig Prozent der Damen wohl aber problem-los, bedenken-los ?! ?!
Wie un-endlich  traurig, ES tatsächlich SO enden lassen zu können / zu wollen !!!

                                           ------------------------------------------------------------

So richtig übel wurde die Verhaltensweise meiner beiden "Ex" kurz vor
und  teils  !über 10 Jahre lang!  nach der Trennung:
Erst versuchten beide mich in einer Art MachtRausch spüren zu lassen,
wie überlegen und wert-voll sie doch -im Vergleich zu mir wären.

Dann  -nachdem sie beide "ernsthafte - aber erfolglose Vergleiche mit anderen Männern"
ausgetestet hatten, wollte "man mich wieder willkommen heissen" 
woran  ich, nach  DEN Vor-Erfahrungen,   leider nicht (mehr) interessiert war.

Was mir anschliessend  "Bestrafungen" übelster, gemeinster  -bis krimineller- Art einbrachte.

Wogegen ich mich nur "relativ bescheiden" -und allein auf mich gestellt-  wehren konnte,
weil beide Ex - ähnlich cleverst-
mich "bereits längst im VorFeld" -so lange ich Denen noch vertraute-
zu ihren Gunsten "cleverst ent-reichert" hatten---

und ich daher -an-schliessend-  nie in der Lage war 
mir "für gutes Geld" auch einen "guten Anwalt" leisten zu können.

-------------------------------

Am Schlimmsten trafen die "Bestrafungen" mir gegenüber aber unsre 4 Kinder.
die ich gerne davor beschützt hätte. 
Leider war ich aber nicht fähig,
den "Missbrauch der Kinder als Waffe gegen den Vater" zu verhüten.

Ehefrau 1, Ingeborg,  hatte fast 10 Juristen in der Verwandschaft -

beinflusste beispielsweise Richter gar so  SO übel zu Rechtsbruch ,
dass ich einen der Richter (Richterin Rotärmel, AmtsGericht Göppingen)
! -mit Erfolg-! wegen RechtsBeugung anzeigten musste  ...   ...
um anschliessend zu einem rechtsgemäss-gerechten Urteil kommen zu können.

beeinflusste beispielsweise Anwälte SO, dass ich schliesslich einen  davon
("Rechts"Anwalt Jürgen Schaile, Göppingen)
per SchriftSatz ans AmtsGericht Simmern 
als RechtsVerdreher und GebührenGeier beschimpfte !  ---

RechtsAnwalt Jürgen Schaile verklagte
 mich  darauf hin ---
wegen "Beleidigung eines Organs der Rechtspflege".

Erfolglos ! Nach über 2 Stunden  !harter! Verhandlung -- ohne "anwaltlichen Beistand"  auf meiner Seite
!!! denn keiner von mehreren von mir darum gebetenen Anwäten war bereit, mir beizustehen !!!
sprach mich das AmtsGericht Simmern nicht nur frei---
weil man meine Beschimpfungen gegenüber diesen "Rechts"Anwalt
als noch angemessene GegenReaktion meinerseits
auf das üble Verhalten des Herrn "Rechts"-Anwalts Jürgen Schaile -mir gegenüber- ansah ---

!!! .... ... sondern Richter UND StaatsAnwalt schüttelten mir nach v Prozess-Ende
sogar noch respektvoll-anerkennend die Hand - und beglückwünschten mich zu meinem "Erfolg" !! !

Aber - "meine blind-wütige Ingeborg" hatte da-raus nichts gelernt - und fand etwa 2 jahre  später -gegen 2003-  wieder einem "Links-Unwalt", der mich wegen "listig aber doof herbeikonstruierter" UnterhaltsPflichtVerletzung anzeigte. - UND  der wohl bei der StaatsAnwaltschaft Koblenz
"Symphatisant-en" hatte !!! --->
Die listig-blöde StrafAnzeige gegenüber mir liessen "die Koblenzer StaatsAnwälte" fallen.
Auf meine GegenAnzeige -wegen falscher Verdächtigung hin- wurden aber NICHT 
meine so liebe wie lumpige Ingeborg und deren übler Recht-Verdrehter bestraft,
sondern ich musste (nach meiner Erinnerung) etwa  1.500.-- € Strafe bezahlen-
- NUR, weil  ich meine GegenAnzeige nicht juristisch perfektest formuliert hatte !!!

Hertz-lücksten Tank für die 
"kost- / kotz -  spielerischen Zusatz-Leere -n"   
-- bezüglich perfekter deutscher "Rechts-links-Stahtlichkeit"--
an die  "höchst-Ähren-währtesten"  Koblenzer   "Stahts-Anwählte " !!! 
                                                               
                                                      ------------------------------------------

Unsre Kinder, Monika und Peter hatten unsren beidseitigen "KampfGeist" - und meine "Geradlinigkeit" mit auf den Weg bekommen. Liessen sich von ihrer Mutter -nach der Trennung- NICHT gegen mich aufhetzen (und als übles Werkzeug der Mutter gegen den Vater miss-brauchen !
Herzlichen Dank und GlückWunsch meinerseits - und alles Gute wünsce ich Euch :
 
Wenn sie sich die Ohren zuhielten bei den hass-erfüllten, aufhetzenden LügenGeschichten ihrer Mutter gabs Schläge. Bis sie die Hände von den Ohren nahmen. Sie waren zwar in der FolgeZeit gelegentlich "hart" zu mir  --- --- ---
 
aber nie lügend oder un-fair --- oder  gar gemein,  bis  kriminell  mir gegenüber
--- wie die Kinder aus zweiter Ehe   -nach meinem friedlichen WegGang-  "häufigst übten" ---.

Ehefrau 2 , Dina-Jenny beauftragte einen Juristen, der ursprünglich "mein" Anwalt war -
   der mich "ver-treten" hatte  --teils nahe Partei-Verrat-- und mit dem ich deswegen Streit hatte.
    Ich war  damals -mit 66 Jahren-  zu müde, mich ernsthaft genug zu wehren --
    und wurde daher -beispielsweise-  um etwa 300 000 Euro "über-vorteilt" ---
    man könnte auch -mit mehreren guten Gründen- "übelst betrogen" feststellen.
    Was nur dank der BeiHilfe übler Rechts"Verdrehter"
    und  sonstiger besch....eidener "Organe der RechtsPflege" möglich war !

Wers nicht glaubt -mein Eiverständnis zur Einsichtnahme in die Akten der Scheidung
Dina-Jenny Moon-Gerlach ./. Wolfgang Gerlach 
vor dem Amtsgericht St. Goar gegen 2010 gebe ich hiermit !

"Zu müde" in der Scheidung von Dina-jenna war ich auch,  
da ich  sowohl von meinen beiden "Ex" bereits "stetig sehr beschäftigt" wurde-
und "auf meine alten Tage" lieber von meiner relativ bescheidenen Rente  !in Frieden1 lebte,
als mich   --voraussichtlich Jahre lang--    mit einer hasserfüllten Ex-Ehefrau,
deren verzogenen, verlogenen, kriminell gegen über mir handelnden Kindern
und Rechts-Verdrehern herumzuschlagen. 

Beispielsweise  Thomas, der Sohn mit Dina-Jenny ---
der mir einerseits auf üble Art meine Firma stahl-
und mich  andererseits sogar noch  in Haftung "nehmen lassen wollte"
für die Kosten der 2 (ihm verfügbaren) betrieblichen Mobiltelefone
und die von ihm -etwa 1 Jahr später- angesammelten BankSchulden. ----

"Übernommen" hatte Thomas, der sich mitllerweile "Thomas Linden" nennt
den Betrieb mit etwa 30 000.-- Euro BankGuthaben +
Rohstoffen + lieferfertig bearbeiteten Formteilen  im Wert von  weit über 30 000.-- Euro.

ER, Thomas, hatte also -innerhalb etwa 12 Monaten
mit / in der mir gestohlenen, zu meiner Zeit profitabelen, Firma über 60 000 € "verbraten" ---
sondern wollte  mich sogar noch an seiner MissSWirtschaft "beteiligen"
DA , bei Tom, war wohl nicht nur 1 schraube locker geworden. ---
Aus von ihm übernommenen  "Vor-Bild" und "Erziehung seitens seiner Mutter !


homas + Schwesterchen Kerstin stahlen mir beispielsweise auch
den KraftFahrzeugBrief aus meiner Wohnung ....  + mein Auto vom Parkplatz. - ===>

Kerstin hatte -in gutgläubigem Vertrauen meinerseits- Schlüssel zu meiner Wohnung. ---
UND Thomas stellte per Ortung meines handys fest, wann ich weit genug weg war,
dass "man gefahrlos" meinen Kfz-Brief und mein Auto stehlen konnte.

Beides , Auto und Kfz-Brief wurden dann der Mutter,  Dina-Jenny Moon-Gerlach, übergeben. 

Die Koblenzer Staatsanwaltschaft war diesbezüglich wohl "vorinformiert" -
und verweigerte mir telefonisch ihren Beistand, das mir gestohlene Autoo zurückzubekommen.

Mein Ex-ÜbelAnwalt , Rompelberg,  der ja "nun" meine Ex, Dina-jenny, vertrat,
war auch StrafVerteidiger und hatte auch Beziehungen zum Ex-JustizMinister Mertin -
UND die Koblenzer StaatsAnwaltschaft hatte mir bereits zuvor mal "rechtsverdrehend zugesetzt" !
 

Dokumente, die das Wesentliche meiner Einlassungen untermauern und beweisen,
sind genügend verfügbar.
--------------------------------

Beim Schreiben  dieser Seite empfand  ich  schon gelegentlich Zorn
--- aber kein Rache-Gefühl ----
denn DAS ist mir "fremd"  - und mir geht es ja seit Jahren  sehr gut !

ABER--- einem Vater, der all seinen Kindern immer sehr selbstlos beistand -
derart übelst bis kriminell "mitzuspielen" 
sich  dann gar, wie Thomas, noch "per NachNamensWechsel vorsorglich/feige zu schleichen"
und (heute ist der 14.2.23) über die vergangenen (seit 2006) 17 Jahre
keinerlei "Kontakt, Ausgleich,  Aussöhnung" versucht zu haben,
--- verdient meines Erachtens  aber auch keinerlei "väterliche Rücksichtsnahme" mehr.

Insbesondere habe ich  das Bedürfnis, an Hand "meiner harten Beispiele"
andere Menschen darüber aufzuklären, was einem das Leben so alles bringen kann ----  
und auch vor einigen Menschen zu warnen, zu denen ich einst "engere Beziehungen" hatte.
                                                         ---------------------------------

Ich  wünsche  A l l e n , die DAS gelesen - und selbst im Zorn leben,
dass sie zu Besinnung und innerem Friede kommen
UND wieder geliebt werden - und von Herzen lieben können !

Ein  ! sehr wichtiger ! Rat noch: 
Entscheide, wenn Du "emotional aufgeladen" bist
also in spontaner Liebe, Wut, Enttäuschung, Hass, Dankbarkeit ...   ...   ...
möglichst NIE etwas spontan, was in die Zukunft hinein ernsthaft wirken kann oder muss,
 --- --- was Dich gar  "langfristig bindet"!!!

Sondern triff zukunfts-wirksame Entscheidung nur "mit kühlem Kopf !

Falls es Dir doch passierte vor-schnell etwas ver-sprochen zu haben
- überlege Dir baldigst darauf noch mal   -- in Ruhe  --
was in Zukunft -aus dieser Entscheidung -- auf Dich und Andere zukommen könnte.
Korrigiere eine "Fehl"-Entscheidung -falls sinnvoll-    z ü g i g s t    !

Nicht ganz so lässig wie einst Kanzler Kondrad Adenauer:
"  Was stört mich mein Geschwätz von Gestern ?!  "

Angebot:
Sollte ein anderer Mann gerade in ähnlicher Not sein, wie mir "im Zusammenhang mit Ex-Ehefrauen" zu - 
 stiess --- gebe ich gerne Rat - aus gelebter "und verstandener" Erfahrung !

Nachtrag:
mein Pc-Oldie "hakt" öfter. Weswegen beispielsweise manche Buchstaben "fehlen" oder klein geschschrieben blieben. 
Im Lauf der zeit werd ich s über-arbeiten.

Wolf Gerlach
meine Mail:   post@scheinbar.org

Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden