Diese Zeiten ?!

! Geehrte Reiche und Mächtige !

11.10.23 Die Erde ist zu klein geworden für SOO viele Milliarden Menschen - und seit Jahrzehnten testet man Mittel und Wege, die Anzahl Menschen auf der Erde zu verringern. Bekanntestes Beispiel ist wohl die Ein-Kind-Politik in China. Der Grundgedanke, dass weniger Menschen auf der Erde zu besseren LebensUmständen Aller - und einer positiven ZukunftsErwartung .... und einem "automatisch positivem Einfluss" auf die KlimaErwärmung führen ist stimmig.

ABER eins scheint nicht bedacht worden zu sein:
Auch ein Reicher lebt nicht "aus sich selbst heraus"
sondern er zieht seine Existenz aus der Zu-Arbeit von tausenden bis Millionen bis Milliarden "einfacher" Menschen. Siehe Amazon, Microsoft, facebook ...   ...

ALSO bedingt -im UmkehrSchluss- der "Zuwachs" eines Reichen
eben gleichfalls  - im Lauf vieler Jahre-
den "Zuwachs" an  Tausenden bis Milliarden "einfacher Leuten" - oder ?!

Du kannst DAS gerne verneinen - ok-   ----   ----
ABER dann musst Du auch akzeptieren, dass sich der Reichtum der Reichen
-auf den einzelnen Reichen hochgerechnet-
von Jahr zu Jahr stetig minimiert ?!

ODER -alernativ- vom Einzelnen "einfachen Menschen" mehr Profit abzweigen--
was im EndEffekt zu Revolutionen, Not, Tod führt-


Wie das "afrikanische Wasserprojekt" von CocaCola, Nestle, und ... zeigte:
"Man" zäunte in trockenen Afrika-Zonen Quellen ein, portionionierte das -seither kostenlose- TrinkWasser, um es gewinnbringend an die bettelarmen, durstigen Afrikaner zu verkaufen. Aufstand und Tod als Folge -- und "trauriges Ende"
dieses   --kotzüblen--  "Mehr-Gewinn-Versuchs" einiger WeltFirmen.

                                                               -----------------------------

Nach den Gesetzen der Logik gibt es 2 Möglichkeiten:

Wir alle vermehren uns  a l l e   weiter --- mit Armageddon als Konsequenz

ODER die Reichen beginnen als ERSTE ihre Vermehrung
in geeigneter, humaner Weise zu reduzieren. 
Damit es dann auch weniger "einfache Leute" braucht,
um DEREN exquisites Leben stetig garantieren zu können?!

--- DAS wird sicher schwierig sein- aber ich sehe KEINE Alternativen ! ---

??UND? die Reichen könnten/sollten sich zusätzlich selbst und frei-willig
ein "ReichtumsMaximum" setzen,
ab dem alles "ÜberFliessende" zurück-gespendet wird ??

""" Du kannst nicht erwarten, dass sich die Welt um Dich herum ändert ---
                      während Du selbst stetig das Gleiche tust !   """

Abschliessend:
ich habe NICHTS gegen reiche Menschen -- wer wär nicht selbst gerne reich?! -- 
Möchte nur mein bisschen Verstand für unser aller bessere Zukunft
mit-einsetzen ... dürfen-können.
ok ?
wolfgerlach@swisscows.email

 










 kann

Diese Webseite wurde kostenlos mit Webme erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden